Zweitligist 1. FC Kaiserslautern und Torwart Tobias Sippel dehnen ihre Zusammenarbeit bis 2011 aus. Der 19 Jahre alte Bad Dürkheimer, der am 10. Spieltag der laufenden Saison aufgrund der schweren Verletzung von Stammkeeper Florian Fromlowitz (Kreuzbandriss) zu seinem ersten Einsatz für die Profis kam und seitdem achtmal zwischen den Pfosten stand, trägt bereits seit 1998 das Trikot der

Sippel bis 2011 im FCK-Kasten

"Für mich stand niemals zur Debatte, dass ich den FCK verlasse"

sid
29. Januar 2008, 14:39 Uhr

Zweitligist 1. FC Kaiserslautern und Torwart Tobias Sippel dehnen ihre Zusammenarbeit bis 2011 aus. Der 19 Jahre alte Bad Dürkheimer, der am 10. Spieltag der laufenden Saison aufgrund der schweren Verletzung von Stammkeeper Florian Fromlowitz (Kreuzbandriss) zu seinem ersten Einsatz für die Profis kam und seitdem achtmal zwischen den Pfosten stand, trägt bereits seit 1998 das Trikot der "Roten Teufel".

"Für mich stand niemals zur Debatte, dass ich den FCK verlasse, denn der Verein hat mir die Chance gegeben, in der 2. Liga zu spielen. Nun will ich mich hier weiterentwickeln, egal in welcher Liga", sagte Sippel. Die Vertragsverlängerung Sippels ist für den FCK um so wichtiger, da U21-Nationaltorwart Fromlowitz mit einem Wechsel zum Bundesligisten VfL Wolfsburg liebäugelt.

Autor: sid

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren