Die neue Ligeneinteilung ist bekannt. Ab der kommenden Spielzeit wird es die eingleisige dritte Liga geben. Und um die zu erreichen, gehen viele Vereine in der Regionalliga Nord erneut auf´s Ganze. Entweder Platz zehn wird erreicht oder es droht der Supergau, dem sich jeder entziehen möchte. Daher wird der Markt sondiert, das Personal aufgestockt. Hier ein Überblick über die bisherigen Maßnahmen der 19 Mannschaften.

Transferüberblick in der Regionalliga Nord

Düsseldorf vor Stürmer-Deal, überall wird aufgestockt

cb
07. Januar 2008, 10:20 Uhr

Die neue Ligeneinteilung ist bekannt. Ab der kommenden Spielzeit wird es die eingleisige dritte Liga geben. Und um die zu erreichen, gehen viele Vereine in der Regionalliga Nord erneut auf´s Ganze. Entweder Platz zehn wird erreicht oder es droht der Supergau, dem sich jeder entziehen möchte. Daher wird der Markt sondiert, das Personal aufgestockt. Hier ein Überblick über die bisherigen Maßnahmen der 19 Mannschaften.

Wuppertal: Gekommen sind bereits Victor-Hugo Lorenzon (Jena) und Sebastian Völzow (Bonner SC). In diesen Tagen wird der Ex-Paderborner Dennis Schulp getestet. Kommen könnte Dominik Kumbela (Erfurt), aber wohl erst im Sommer. Zudem steht Dennis Kruppke (Freiburg) auf der WSV-Liste.
Erfurt: Skandal-Stürmer Kumbela soll gehen, Ersatz ist mit Joseph Laumann (Lübeck) schon da. Zwei weitere Kicker sollen kommen, ein Stürmer und ein Abwehrmann. Genannt wird Willy Fodja (NK Maribor).
RWO: Gehen soll keiner, trotzdem ist ein Abgang in Kürze möglich, hier wird der Name von Marc Narewsky genannt. Für den Fall des Wechsels wird schnell ein Ersatz präsentiert.
Düsseldorf: Auch die Fortuna will nachlegen, vor allem in der Offensive. Hier führt eine Spur offenbar nach Kerkrade zu Dieter van Tornhout. Heute soll übe den Wechsel des Angreifers eine Entscheidung fallen.
Emden: Ein Neuzugang konnte mit Daniel Cartus (Lübeck) vorgestellt werden, als Abgang wird Andreas Gerdes (Meppen) geführt.
Dresden: Man möchte gerne noch zwei oder drei Kicker verpflichten. Aber die Kassen sind leer. Daher wurde es auch nichts mit dem Transfer von Sebastian Tyrala (BVB II). Interesse besteht an Robert Koch (Dresden-Nord).
Union Berlin: Gleich drei Mann wurden geholt. Da Nico Patschinski einige Zweitligaangebote auf dem Tisch hat und ein weiterer Angreifer mit Tom Martins lange ausfällt, wurde mit Dustin Heun (Lübeck), Marco Löring (vereinslos, zuletzt Augsburg) und Shergo Biran ordentlich nachgelegt. Obwohl bei Biran noch einiges zu klären ist, da Babelsberg auf den bestehenden Vertrag pocht. Gehen dürfen bei den Berlinern Markus Zschiesche und Alexej Spasskov.
RW Essen: Benjamin Baltes (Lübeck) ist schon da. Noch bis zu drei Mann könnten folgen. Ein Kandidat: Der französische Abwehrspieler Jonathan Joseph-Augustin (KSV Roeselare). Gehen die geplanten Deals über die Bühne, wird es wohl auch Abgänger geben. Hier wird immer wieder der Name Moritz Stoppelkamp (Emden?) genannt.
Braunschweig: Martin Horacek, Sebastian Gundelach und Kai Koitka dürfen gehen, für jeden Mannschaftsteil soll noch ein Kicker geholt werden. Bisher gab es aber nur eine Vollzugsmeldung, aus Braunschweig kommt Dennis Kruppke.
Magdeburg: Vor allem in der Offensive drückt der Schuh. Danny Kukulies löste seinen Vertrag schon auf, Dennis Tornieporth möchte gerne wechseln. Zwei Stürmer sollen noch kommen, der erste ist Christian Reimann (Sachsen-Leipzig), der bereits einen Kontrakt unterschrieb.
HSV II: Keeper Nick Hamann (Chelsea) und Verteidiger Benjamin Gorka (SG Sonnenhof) sind neu dabei. Schlussmann Fabian Lucassen (St. Pauli II) ist weg. In der Offensive soll ebenfalls nachgelegt werden.
Verl: Das Manko ist der Angriff, hier sollen zwei Knipser hinzukommen. Christian Knappmann (Uerdingen) und Musemestre Bamba (Lippstadt) gelten als Wunschkandidaten.
Cottbus II: Bisher ist hier nur ein Abgang zu verzeichnen. Danny Wochnik wechselt zu Budissa Bautzen.
Lübeck: Hier gab es die größten Veränderungen. Aufgrund der finanziellen Probleme löste man bereits etliche Verträge auf. Neue Vereine haben gefunden: Baltes (Essen), Heun (Union Berlin), Michael Frech (Siegen), Cartus (Emden), Laumann (Erfurt). Auch nicht mehr beim VfB sind: Naoki Imaya, Saky Noutsos und Tobias Schweinsteiger. Zur Probe weilt derzeit Aleksandro Petrovic (aus der Jugend des FC Bayern) an der Lohmühle.

Keine Aktivitäten sind bei Dortmund II, Wolfsburg II, RW Ahlen und Bremen II geplant.

Autor: cb

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren