Beim ersten Spiel der Asien-Reise hat Bundesligist Energie Cottbus ein Unentschieden hinnehmen müssen. Nach einer mäßigen Leistung trennten sich die Lausitzer 1:1 von der Olympia-Auswahl Chinas. Spielmacher Ervin Skela bewahrte seine Elf mit seinem Tor in der 84. Minute vor einer Niederlage, nachdem Ting Zhu die Gastgeber (74.) in Führung gebracht hatte.

Cottbus spielt remis im ersten Asien-Testspiel

Skela bewahrt Energie vor einer Niederlage

sid
18. Dezember 2007, 15:04 Uhr

Beim ersten Spiel der Asien-Reise hat Bundesligist Energie Cottbus ein Unentschieden hinnehmen müssen. Nach einer mäßigen Leistung trennten sich die Lausitzer 1:1 von der Olympia-Auswahl Chinas. Spielmacher Ervin Skela bewahrte seine Elf mit seinem Tor in der 84. Minute vor einer Niederlage, nachdem Ting Zhu die Gastgeber (74.) in Führung gebracht hatte.

Das Team von Trainer Bojan Prasnikar hatte in Foshan noch unter den sieben Stunden Zeitverschiebung zu leiden und konnte nicht an die guten Leistungen vom 5:1 über Hannover 96 vom vergangenen Freitag anknüpfen. Cottbus' chinesischer Stürmer Jiayi Shao, in seiner Heimat ein Star, blieb blass und wurde zur Halbzeit ausgewechselt.

Am Donnerstag bestreiten die Cottbuser im Rahmen der Werbetour der Deutschen Fußball Liga (DFL) um 13.00 Uhr MEZ in Gouangzhou ihr zweites Spiel gegen die chinesische Nationalmannschaft.

Autor: sid

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren