Der 16. Landesliga-Spieltag brachte zwar keine überraschenden Ergebnisse, unterhielt die Zuschauer aber mit vielen Toren. Spitzenreiter ASC 09 Dortmund gab sich gegen VfB Günningfeld keine Blöße und ging beim 7:0-Heimsieg auch in der Höhe des Ergebnisses als verdienter Sieger vom Platz. Bereits nach 31 Spielminuten hatte Miguel Moreira mit seinen vier Treffern (16., 18., 30., 31.) für die Entscheidung gesorgt. Nach der Pause sorgten noch Weises (56./FE, 90.) mit einem Doppelpack und Mihajlivic (79.) mit sehenswertem Distanzschuss für den Endstand.

Landesliga 3: Spitzenteams ohne Probleme

Punkteteilung im Kellerduell

10. Dezember 2007, 14:58 Uhr

Der 16. Landesliga-Spieltag brachte zwar keine überraschenden Ergebnisse, unterhielt die Zuschauer aber mit vielen Toren. Spitzenreiter ASC 09 Dortmund gab sich gegen VfB Günningfeld keine Blöße und ging beim 7:0-Heimsieg auch in der Höhe des Ergebnisses als verdienter Sieger vom Platz. Bereits nach 31 Spielminuten hatte Miguel Moreira mit seinen vier Treffern (16., 18., 30., 31.) für die Entscheidung gesorgt. Nach der Pause sorgten noch Weises (56./FE, 90.) mit einem Doppelpack und Mihajlivic (79.) mit sehenswertem Distanzschuss für den Endstand.

Vor allem die geschlossene Mannschaftsleistung beeindruckte beim ASC, denen in dieser Form der Aufstieg nur schwer zu nehmen sein wird.

Auch der ASC-Verfolger TuS Eving Lindenhorst hatte beim TuS Heven Spaß am Toreschießen. Bereits nach drei Spielminuten brachte André Heitmeier (3.) die Gäste auf die Siegerstraße. Drei Tore vom erneut stark aufspielenden Tim Schwarz (42., 47., 53.) belohnten die schnelle, offensive Spielweise der Evinger, die dem ASC durch den 5:1-Auswärtssieg an den Fersen bleiben. Der Ehrentreffer zum 1:5-Endstand aus Sicht der Hevener von Mohamed Lmcademali (90.) war nur noch Ergebniskosmetik.

Mit dem vierten Sieg in Folge konnte der Hombrucher SV seine Position im Spitzentrio festigen. Stark ersatzgeschwächt machte der HSV den Sieg erst in der zweiten Halbzeit durch die Tore von Alex Enke (58.) und Alexander Topolewski (80.) perfekt. Allerdings trübte der Platzverweis für André Kötter wegen einer Notbremse die Stimmung bei den personell angeschlagenen Hombruchern.

Einen 3:0-Pflichtsieg feierte Mengede 08/20 gegen das Tabellenschlusslicht RW Leithe. Bester Mann auf dem Platz war Freddy Nolte, der nicht nur die ersten beiden Treffer der Hausherren erzielte (40., 55.), sondern auch noch einen Elfmeter herausholte, den Tilly Ethirmanasingam zum 3:0-Endstand (70.) verwandelte.

Im Kampf um den Klassenerhalt konnte der TuS Wengern bei Phönix Eving drei wichtige Punkte sammeln. Dass die Defensive der Evinger die zweitschlechteste der Liga ist, bewiesen die Gastgeber bereits in der achten Minute, als Rustem Numanovic völlig alleingelassen zum 1:0 traf. Kurz vor der Pause versenkten dann die Hausherren den Ball im Gehäuse; allerdings im Eigenen. Bastian Simböck ließ seinem Schlussmann keine Chance, als er eine Flanke von rechts unhaltbar abfälschte. Nach der Pause sorgte Holger Schumacher mit einem direkt verwandelten Freistoß für die Entscheidung (47.). Zwar konnte Stefan Schütrumpf noch auf 1:3 verkürzen, doch wurde der alte Abstand in der Schlussminute durch Mehmet Cabuk (90.) wiederhergestellt. Unrühmlicher Höhepunkt des Spiels war die Rote Karte wegen Nachtretens für Evings Cosgun (69.)

Trotz zweimaliger Führung kam der WSV Bochum ohne Punkte vom Spiel bei Teutonia Waltrop wieder. Dem 1:0 für den WSV durch Sascha Faßbender (13.) folgte in der 53. Minute der Waltroper Ausgleich. In der 68. Spielminute war es wiederum Faßbender, der die Bochumer in Front schoss. Der Doppelschlag der Waltroper in der 72. und 76. Minute brachten den Werner SV letztendlich um zumindest einen verdienten Punkt.

Das Kellerduell zwischen dem SSV Südfeldmark und dem Erler SV wurde torlos beendet, so dass sich keine der beiden Mannschaften etwas Luft im Abstiegskampf verschaffen konnte. Zwar hatte der SSV durch Markus Nowak und Ex-Profi Samy Sané gute Möglichkeiten, doch scheiterten beide aus aussichtsreicher Position.

Die Partie zwischen dem VfB Habinghorst und dem SV Sodingen wurde schon im Vorfeld abgesagt.

Autor:

Mehr zum Thema

Rubriken

Kommentieren