Durch einen stimmungsvollen Show-Event wurden die anwesenden internationalen Delegationen der weltweiten Fußball-Verbände auf die farbenfrohe WM 2010 in Südafrika eingestimmt. Nach der lockeren Folklore standen bei der Auslosung der WM-Qualifikationsgruppen jedoch die nüchternen Fakten im Mittelpunkt.

Deutschland mit Losglück für WM-Qualifikation

Kaviar statt Fish & Chips

sid
25. November 2007, 17:32 Uhr

Durch einen stimmungsvollen Show-Event wurden die anwesenden internationalen Delegationen der weltweiten Fußball-Verbände auf die farbenfrohe WM 2010 in Südafrika eingestimmt. Nach der lockeren Folklore standen bei der Auslosung der WM-Qualifikationsgruppen jedoch die nüchternen Fakten im Mittelpunkt.

Deutschland hatte erneut Losglück und erwischte eine vergleichsweise leichte Gruppe. In der Gruppe 4 trifft das DFB-Team auf die Fußball-Zwerge Aserbaidschan und Liechtenstein, sowie auf die alten Qualifikations-Bekannten Finnland und Wales. Der sicher schwerste Gegner sind die frisch für die EM 2008 qualifizierten Russen.

Die insgesamt 53 Teams aus Europa wurden auf acht Sechser-Gruppen und eine Fünfer-Gruppe aufgeteilt. Die neun Gruppenersten qualifizieren sich direkt für die WM, die acht besten Gruppenzweiten ermitteln in einer Play-off-Runde die vier weiteren der insgesamt 13 europäischen WM-Teilnehmer. Die WM-Qualifikation in Europa beginnt nach der EURO 2008 in Österreich und der Schweiz im Herbst 2007 und dauert bis November 2009.

Die europäischen Qualifikations-Gruppen im Überlick:

Albanien, Malta, Ungarn, Dänemark, Schweden, Portugal

Schweiz, Israel, Moldawien, Luxemburg, Lettland, Griechenland

Slowakei, Slowenien, San Marino, Andorra, Nordirland, Polen, Tschechien

Aserbaidschan, Liechtenstein, Wales, Finnland, Russland, Deutschland

Armenien, Estland, Bosnien-Herzegowina, Belgien, Türkei, Spanien

Kasachstan, Andorra, Weißrussland, Ukraine, England, Kroatien

Österreich, Färöer Inseln, Litauen, Serbien, Rumänien, Frankreich

Georgien, Montenegro, Zypern, Irland, Bulgarien, Italien

Island, Mazedonien, Norwegen, Schottland, Niederlande

Autor: sid

Kommentieren