Die fünf Clubs aus Essen, Oberhausen, Wuppertal, Düsseldorf und Dortmund II stehen in der Regionalliga unter besonderer RS-Beobachtung. Nach jedem Match folgt die Einzelkritik. Wie schlagen sich die Kicker auf dem Weg zu den anvisierten Zielen? Hier erfahren sie es! Heute mit dem 17. Spieltag

RWE: Einzelkritik gegen Verl

Kiskanc kann Chance nicht nutzen

12. November 2007, 18:35 Uhr

Die fünf Clubs aus Essen, Oberhausen, Wuppertal, Düsseldorf und Dortmund II stehen in der Regionalliga unter besonderer RS-Beobachtung. Nach jedem Match folgt die Einzelkritik. Wie schlagen sich die Kicker auf dem Weg zu den anvisierten Zielen? Hier erfahren sie es! Heute mit dem 17. Spieltag

Daniel Masuch (3): Über den Treffer wird im Umfeld wahrscheinlich lebhaft diskutiert, ob der Ball haltbar war oder nicht. Ansonsten nicht viel zu tun, bestand die übrigen Prüfungen. Nur bei einem Rückpass spielte er den Ball in die Füße von Hagedorn.

David Czyszczon (4): Fehlpass in der Vorwärtsbewegung vor dem Tor, aus dem Konter resultierte der Treffer. Ansonsten wieder sehr kopfballstark, aber doch viele Wackler.

Daniel Sereinig (4): Auch nicht so souverän wie in der jüngsten Vergangenheit. Fand offensiv kaum statt, eine Kopfballsituation.

Niklas Andersen (4+): Von allen Defensiven noch mit den wenigsten Unsicherheiten. Sollte sich offensiv noch mehr zutrauen, bringt dafür alles mit.

Tim Erfen (3-): Die Bemühungen auf seiner Seite die Grundlinie zu erreichen sind da, wurde allerdings aus dem Mittelfeld kaum versorgt.

Tim Gorschlüter (4): Nicht der Mittelfeldbeherrscher der letzten Matches, ihm gelang eigentlich wenig, für seine Verhältnisse wurden viele Ballverluste verzeichnet.

Michael Lorenz (4): Schaffte es nicht, Struktur ins Match der Essener zu bringen. Alles geschah sehr unauffällig.

Jozef Kotula (3): Wurde aufgrund einer Zerrung ausgewechselt, bis dahin verantwortlich für alle Standards, die mehr Gefahr hatten als die von Nachfolger Kiskanc. Versuchte, offensiv Druck zu machen. Der Austausch war ein Verlust.

Ferhat Kiskanc (4-): Nutzte seine Chance nicht. Vergab die große Möglichkeit zur Führung ziemlich fahrlässig. Qualität der ruhenden Bälle wenig erbaulich.

Sören Brandy (4): Glücklos in seinem Auftreten, Engagement wie immer groß. Wenig Effektivität war zu sehen, konnte wenig Dribblings gewinnen.

Rolf-Christel Guié-Mien (4+): Zeigte wie immer großes Bemühen, allerdings blieb das Resultat weit hinter den Möglichkeiten. Konnte die Partie nicht an sich reißen.

Markus Kurth (3-): Reibt sich auf, bietet sich an, allerdings konnte auch er wenig Brauchbares liefern. Ein Handspiel hätte Gelb verdient gehabt.

Autor:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren