Mit einem glanzlosen Pflichtsieg hat die Slowakei das Unternehmen Titelverteidigung beim 18. Deutschland-Cup in Angriff genommen. Der Weltmeister von 2002 setzte sich in seinem ersten Spiel in Hannover mit 5:2 (3:0, 0:2, 2:0) gegen Außenseiter Japan durch und übernahm in der Gruppe B die Tabellenführung. Das vom früheren NHL-Star Peter Bondra betreute Team spielt am Samstag (14.30 Uhr) gegen den Vorjahreszweiten Schweiz um den Einzug ins Finale.

Slowakei löst Pflichtaufgabe Japan ohne Glanz

5:2-Sieg gegen Weltranglisten-22.

dst1
09. November 2007, 18:46 Uhr

Mit einem glanzlosen Pflichtsieg hat die Slowakei das Unternehmen Titelverteidigung beim 18. Deutschland-Cup in Angriff genommen. Der Weltmeister von 2002 setzte sich in seinem ersten Spiel in Hannover mit 5:2 (3:0, 0:2, 2:0) gegen Außenseiter Japan durch und übernahm in der Gruppe B die Tabellenführung. Das vom früheren NHL-Star Peter Bondra betreute Team spielt am Samstag (14.30 Uhr) gegen den Vorjahreszweiten Schweiz um den Einzug ins Finale.

Vor 1500 Zuschauern brachten Peter Huzevka (5.) und Marek Hascak (6./13.) die Slowaken bereits im ersten Drittel mit 3:0 in Führung. Takeshi Saito (25.) und Tetsuya Saito (29.) verkürzten im Mittelabschnitt für die Japaner auf 2:3, als der Favorit die Zügel schleifen ließ. Peter Fabus (41.) und Tibor Melicharek (46.) sorgten im letzten Drittel für klare Verhältnisse. Der Weltranglisten-22. aus Japan, der zum Auftakt nur 1:2 gegen die Schweiz verloren hatte, spielt am Sonntag (12.00 Uhr) wie im Vorjahr nur um Platz fünf.

Autor: dst1

Kommentieren