Regionalligist Wuppertaler SV hat im DFB-Pokal das große Los gezogen. Der Bezwinger von Bundesligist Hertha BSC Berlin trifft im Achtelfinale des DFB-Pokals auf Rekordgewinner Bayern München.

Der Knaller: Wuppertal gegen Bayern im Achtelfinale

Essens Hit gegen den HSV, BVB emfängt Werder

sid
01. November 2007, 19:59 Uhr

Regionalligist Wuppertaler SV hat im DFB-Pokal das große Los gezogen. Der Bezwinger von Bundesligist Hertha BSC Berlin trifft im Achtelfinale des DFB-Pokals auf Rekordgewinner Bayern München. "Das ist für Wuppertal und uns eine große Herausforderung.

Ich freue mich riesig", sagte WSV-Trainer Wolfgang Jerat nach der Auslosung durch Bundestrainer-Assistent Hansi Flick und der zweimaligen Weltmeisterin Renate Lingor im Rahmen der ZDF-Liveübertragung vom EM-Qualifikationsspiel der deutschen Fußballerinnen in den Niederlanden.

Am 29. und und 30. Januar 2008 kommt es zudem zu zwei Bundesliga-Duellen: VfL Wolfsburg gegen Schalke 04 und Borussia Dortmund gegen Werder Bremen. Die beiden Drittligisten Rot-Weiss Essen und Werder Bremen II erwischten ebenfalls attraktive Lose. Essen trifft auf den Bundesligazweiten Hamburger SV, die Werder-Amateure auf den deutschen Meister VfB Stuttgart.

Nach dem Achtelfinale stehen folgende weitere Termine im DFB-Pokal auf dem Programm: Viertelfinale am 26./27. Februar 2008, Halbfinale am 18./19. März 2008, Finale am 19. April 2008 in Berlin.

Die Achtelfinal-Partien im Einzelnen:

VfL Wolfsburg - Schalke 04
Borussia Dortmund - Werder Bremen

Rot-Weiss Essen - Hamburger SV
Wuppertaler SV - Bayern München
Werder Bremen II - VfB Stuttgart

1899 Hoffenheim - Hansa Rostock
Carl Zeiss Jena - Arminia Bielefeld

Alemannia Aachen - 1860 München

Autor: sid

Kommentieren