Uerdingen nimmt drei Punkte mit nach Hause

27.05.2018

BL NR 5

Uerdingen nimmt drei Punkte mit nach Hause

Am Sonntag verbuchte VfB Uerdingen einen 2:1-Erfolg gegen FC Aldekerk.

Den großen Hurra-Stil ließ Uerdingen vermissen. Am Ende stand jedoch ein knapper Erfolg zu Papier. Im Hinspiel hatten sich die Mannschaften mit einem 3:3-Unentschieden getrennt.

Beide Mannschaften begannen mit Veränderungen in der Startelf: Während bei FC Aldekerk Ahlborn, Petrovic, Rühling und Lindemann für Bloemers, Schmitz, Willems und Hoenmans-Lenis aufliefen, starteten bei VfB Uerdingen Smakoli, Härtel und Haybach statt Yilmaz, Garau Serra und Gergery.

Das 1:0 von Uerdingen durfte Andre Seidel bejubeln (20.). Aldekerk brauchte den Ausgleich, aber die Führung des VfB hatte bis zur Pause Bestand. FC Aldekerk legte in der zweiten Halbzeit einen Blitzstart hin. Nur kurz nach dem Wiederanpfiff traf Oliver Martens zum 1:1 (48.). Seidel schnürte mit seinem zweiten Treffer einen Doppelpack und brachte seine Mannschaft auf die Siegerstraße (66.). Die 1:2-Heimniederlage von Aldekerk war Realität, als Schiedsrichter Maximilian Fischedick die Partie letztendlich abpfiff.

In den letzten fünf Spielen war für den Gastgeber noch Luft nach oben. Fünf von 15 möglichen Zählern sammelte die Aldekerker ein. Wo bei FC Aldekerk der Schuh drückt, ist offensichtlich: Die 42 erzielten Treffer sind Ausdruck mangelnder Durchschlagskraft. Nach 32 absolvierten Begegnungen nimmt Aldekerk den 16. Platz in der Tabelle ein.

Die Stärke von VfB Uerdingen liegt in der Offensive – mit insgesamt 58 Treffern. Der Gast macht durch den Erfolg Boden gut und rangiert nun auf dem zehnten Platz. Als Nächstes steht für FC Aldekerk eine Auswärtsaufgabe an. Am Sonntag (15:00 Uhr) geht es gegen Viktoria Goch. Uerdingen empfängt parallel SGE Bedburg-Hau.

Autor: RS

Kommentieren

Mehr zum Thema