Der VFB Essen-Nord zog dem FC Stoppenberg das Fell über die Ohren: 0:7 lautete das bittere Resultat aus Sicht des Gastes.

Kreisliga Essen

Erfolgsserie des VFB Essen-Nord setzt sich gegen Stoppenberg fort

RS
13. Mai 2018, 22:03 Uhr

Der VFB Essen-Nord zog dem FC Stoppenberg das Fell über die Ohren: 0:7 lautete das bittere Resultat aus Sicht des Gastes.

Der VFB ging als klarer Favorit in die Partie und erfüllte diese Erwartungen am Ende auch. Das Hinspiel bei Stoppenberg hatte der VFB Essen-Nord schlussendlich mit 2:1 für sich entschieden.

Der VFB Essen-Nord startete mit zwei Veränderungen in die Partie: Grüttner und Wefers für Hoffmann und Guimaraes. Auch der FC Stoppenberg stellte um und begann mit Dunker, Baier, Schwojer und Kornblum für Eichmann, Wesarg, Teka und Cin.

55 Zuschauer – oder zumindest der Teil, dessen Herz für den VFB schlägt – bejubelten in der 18. Minute den Treffer von Dennis Grüttner zum 1:0. Bis zur Pause fiel kein weiteres Tor, sodass der Gastgeber mit einer Führung in die Kabine ging. Zu Beginn der zweiten Halbzeit baute der Tabellenprimus den eigenen Vorsprung aus. Kim Dedek traf zum 2:0 (51.). Karlo Kresevljak gelang ein Doppelpack (54./60.) und schraubte das Ergebnis auf 4:0 hoch. Für das 5:0 und 6:0 war Muniru Jeff Haruna verantwortlich. Der Akteur traf gleich zweimal ins Schwarze (65./71.). Das 7:0 für den VFB Essen-Nord stellte Kresevljak sicher. In der 80. Minute traf er zum dritten Mal während der Partie. Am Ende kam der VFB gegen Stoppenberg zu einem verdienten Sieg.

Die Hintermannschaft ist das Prunkstück des VFB Essen-Nord. Insgesamt erst 26-mal gelang es dem Gegner, den VFB zu überlisten.

Trotz der Niederlage fällt der FCS in der Tabelle nicht zurück und bleibt damit auf Platz 13. Der Aufsteiger musste sich nun schon 18-mal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Da die Stoppenberger insgesamt auch nur sechs Siege und zwei Unentschieden vorweisen kann, sind die Aussichten ziemlich düster. In der Verteidigung des FC Stoppenberg stimmt es ganz und gar nicht: 88 Gegentreffer musste sie in dieser Saison bereits hinnehmen.

Der VFB Essen-Nord wandert mit nun 65 Zählern auf dem Konto weiter auf dem Erfolgspfad, während die Welt von Stoppenberg gegenwärtig trist aussieht. Für die Mannschaften steht nun erst einmal eine Pause an, bevor der VFB am 27.05.2018 auf den ESC Preußen Essen trifft und der FCS gegen RuWa Dellwig spielt.

Autor: RS

Mehr zum Thema

Kommentieren