Startseite » Fußball » Bezirksliga

BL W 8
Herbe Schlappe für Dortmund

(0) Kommentare
BL W 8: Herbe Schlappe für Dortmund

Durch ein 4:1 holte sich die SuS Kaiserau zu Hause drei Punkte.

Der Gast Eintracht Dortmund hat das Nachsehen. Eintracht Dortmund war als Außenseiter in das Spiel gegangen – dementsprechend war die Niederlage keine allzu große Überraschung. Das Hinspiel hatte Kaiserau bei Dortmund mit 3:1 für sich entschieden.

Während bei Kaiserau diesmal Steffen und Schuster für Kropp und Gollan begannen, standen bei Eintracht Dortmund Droese, Kuhlengerth, Sturmeit, Selbach, Rotgang und Preuß statt Kopperschläger, Venhuis, Geist, Becker, Brinkmann und Grauberger in der Startelf.

380 Zuschauer – oder zumindest der Teil, dessen Herz für die SuS Kaiserau schlägt – bejubelten in der 25. Minute den Treffer von Henri Böcker zum 1:0. Dortmund glich bis zum Halbzeitpfiff nicht mehr aus. Schließlich schickte der Schiedsrichter beide Teams mit der knappen Führung für Kaiserau in die Kabinen. In der 58. Minute wurde Tim Gutberlet für Lars Kuhlengerth eingewechselt. Zuvor war keine der beiden Mannschaften nach dem Wiederanpfiff besonders in Erscheinung getreten. Timo Milcarek erhöhte vom Elfmeterpunkt für die SuS Kaiserau auf 2:0 (61.). Bei der Eintracht kam Eugen Grauberger für Eike Sturmeit ins Spiel und sollte fortan für neue Impulse sorgen (65.). Für ruhige Verhältnisse sorgte Julian Kropp, als er das 3:0 für Kaiserau besorgte (74.). Grauberger beförderte das Leder zum 1:3 von Eintracht Dortmund über die Linie (76.). Marc Simon Stender brachte die SuS Kaiserau in ruhiges Fahrwasser, indem er das 4:1 erzielte (85.). Am Schluss gewann der Gastgeber gegen Dortmund.

Mit nur 24 Gegentoren stellt Kaiserau die sicherste Abwehr der Liga. Nach 26 absolvierten Begegnungen nimmt die Kaiserauer den ersten Platz in der Tabelle ein.

Im Angriff weist die Eintracht deutliche Schwächen auf, was die nur 36 geschossenen Treffer eindeutig belegen. Der Gast bleibt die defensivschwächste Mannschaft der Bezirksliga Westfalen 8. In den letzten fünf Partien ließ das Schlusslicht zu viele Punkte liegen. Von 15 möglichen Zählern holte man lediglich drei. Die Dortmunder musste sich nun schon 19-mal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Da Eintracht Dortmund insgesamt auch nur fünf Siege und zwei Unentschieden vorweisen kann, sind die Aussichten ziemlich düster. Nächster Prüfstein für die SuS Kaiserau ist auf gegnerischer Anlage der SC Dorstfeld (Sonntag, 15:15 Uhr). Dortmund misst sich am gleichen Tag mit Rot-Weiß Unna.

(0) Kommentare

Spieltag

Bezirksliga Westfalen 8 Westfalen

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.