Neuhaus an Fortuna Düsseldorf ausgeliehen

30.06.2017

Gladbach

Neuhaus an Fortuna Düsseldorf ausgeliehen

Foto: dpa

Mit vier von sechs Neuzugängen startet Borussia Mönchengladbach am Sonntag ab 11 Uhr Borussia-Park in die Vorbereitung auf die neue Bundesliga-Saison.

Vincenzo Grifo (24 Jahre/SC Freiburg), Mickaël Cuisance (17/AS Nancy), Reece Oxford (18/West Ham United) und Julio Villalba (18/Cerro Porteño aus Paraguay) werden sich erstmals den Fans präsentieren.

Der Schweizer Denis Zakaria (20) indes hat noch bis zum 10. Juli Urlaub. Der defensive Mittelfeldspieler von Young Boys Bern absolvierte für die U21-Auswahl der Eidgenossen vor zwei Wochen noch die EM-Qualifikation gegen Bosnien und Herzegowina (1:0) in Biel.

Der sechste Neuzugang, am Freitagnachmittag frisch verpflichtet, wird allerdings gleich an Fußball-Zweitligist Fortuna Düsseldorf weitergereicht. U20-Nationalspieler [person=33357]Florian Neuhaus[/person], der zuletzt für Zweitliga-Absteiger 1860 München in 13 Pflichtspielen im Mittelfeld unterwegs war, wird für ein Jahr an den Fußballnachbarn ausgeliehen. Grund: Mehr Spielpraxis sammeln.

Hecking muss mit reduziertem Kader starten

"Florian Neuhaus ist ein sehr interessanter junger Spieler, der in der vergangenen Saison den Durchbruch im Profifußball geschafft hat", sagt Borussias Sportdirektor Max Eberl über seinen nächsten Sommertransfer.
Cheftrainer Dieter Hecking wird zum Trainingsstart am Sonntag nur einen reduzierten Kader begrüßen können. Sechs Gladbacher Nationalspieler, die mit ihren Nationen noch auf Länderspielreise waren, trainieren erst ab 14. Juli wieder mit: Yann Sommer, Jannik Vestergaard, Ibrahima Traoré, Fabian Johnson, László Bénes und Thorgan Hazard. Erst nach dem Trainingslager am Tegernsee (17. bis 23. Juli) wird Kapitän Lars Stindl, am Sonntag (20 Uhr/ZDF) beim Confed-Cup-Finale für Deutschland gegen Chile in St. Petersburg im Einsatz, in die Vorbereitung eingreifen.

Das erste Gladbacher Testspiel steigt am Samstag, 8. Juli, um 16 Uhr beim Regionalligisten Wuppertaler SV im Stadion am Zoo. Sportlich interessanter könnte der Vergleich am 12. Juli um 19.15 Uhr beim belgischen Erstligisten KAS Eupen werden. Die Mittwochpartie wird im Stadion am Kehrweg ausgetragen, das 8363 Zuschauern Platz bietet.

Autor:

Kommentieren

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken