Um die historische Titelverteidigung perfekt werden zu lassen, müssen die deutschen Frauen bei der WM in China noch einige Spiele zu ihren Gunsten entscheiden. Im Viertelfinale erwartet die Damen-Elf unter anderem eine Premiere: Der Welt- und Europameister trifft im Viertelfinale erstmals auf die Auswahl Nordkoreas.

Deutsche Frauen im WM-Viertelfinale gegen Nordkorea

Erstes Treffen beider Nationen

msc
18. September 2007, 16:21 Uhr

Um die historische Titelverteidigung perfekt werden zu lassen, müssen die deutschen Frauen bei der WM in China noch einige Spiele zu ihren Gunsten entscheiden. Im Viertelfinale erwartet die Damen-Elf unter anderem eine Premiere: Der Welt- und Europameister trifft im Viertelfinale erstmals auf die Auswahl Nordkoreas.

Die Asiatinnen sicherten sich trotz einer 1:2 (1:1)-Niederlage gegen Schweden aufgrund der besseren Tordifferenz den zweiten Platz in der Gruppe B und spielen damit am kommenden Samstag in Wuhan (11.00 Uhr MESZ) gegen die Auswahl des Deutschen Fußball-Bundes (DFB).

In Tianjin kämpften die Schwedinnen, Finalgegner der deutschen Mannschaft bei der WM 2003 in den USA, in der von der deutschen Schiedsrichterin Christine Beck geleiteten Partie bis zuletzt um den Einzug in die Runde der letzten Acht.

Beide Treffer der "Tre Kronor erzielte Charlotta Schelin (4./54.), den zwischenzeitlichen Ausgleich für Nordkorea markierte Un Suk Ri (22.). Die Schwedinnen hätten für einen Einzug ins Viertelfinale mit mindestens drei Toren Differenz gegen den Geheimfavorit Nordkorea gewinnen müssen.

Olympiasieger USA kam dank eines frühen Treffers von Lori Chalupny (1.) zum Erfolg gegen Nigeria und sicherten sich mit sieben Punkten erwartungsgemäß den Sieg in der Gruppe B. Der Mitfavorit trifft ebenfalls am Samstag in Tianjin (14.00 Uhr) auf England, das am Montag zum zweiten Mal nach 1995 in das Viertelfinale einer Weltmeisterschaft eingezogen war.

Autor: msc

Kommentieren