Borussia Dortmund und Mittelfeldspieler Nuri Sahin haben sich auf eine vorzeitige Vertragsverlängerung bis zum 30. Juni 2019 geeinigt.

BVB

Nuri Sahin hat seinen Vertrag verlängert

RS
25. April 2017, 15:07 Uhr
Foto: firo

Foto: firo

Borussia Dortmund und Mittelfeldspieler Nuri Sahin haben sich auf eine vorzeitige Vertragsverlängerung bis zum 30. Juni 2019 geeinigt.

„Wir freuen uns sehr, dass Nuri bei uns bleibt. Er ist ein Kind der Region, ein richtig guter Typ, und im Verein Borussia Dortmund tief verwurzelt“, erklärte BVB-Chef Hans-Joachim Watzke.

Sahin schloss sich im Sommer 2001 dem Nachwuchs von Borussia Dortmund an. Im Alter von 16 Jahren und 355 Tagen debütierte er als jüngster Spieler in der Bundesliga, dessen jüngster Torschütze er zugleich ist. Seit dem Debüt im Jahr 2005 folgten bisher 203 weitere Einsätze (insgesamt 19 Tore) für den BVB.

„Jeder weiß, wie wohl ich mich in Dortmund fühle – in der Stadt, in diesem Stadion mit unseren außergewöhnlichen Fans. Der BVB ist der Klub meines Herzens“, sagte der Mittelfeldspieler.

Sportdirektor Michael Zorc betonte: „Auch wenn Nuri in den vergangenen beiden Jahren Pech mit Verletzungen hatte, hat er doch immer wieder gezeigt, dass er zurückkommen und einen sehr wichtigen Part in unserer jungen Mannschaft ausfüllen kann."

Autor: RS

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren