Der Duisburger SV 1900 und der VfB Speldorf verließen den Platz beim Endstand von 0:3.

LL NR 2

Speldorf siegt souverän gegen den Duisburger SV

RS
23. April 2017, 18:24 Uhr

Der Duisburger SV 1900 und der VfB Speldorf verließen den Platz beim Endstand von 0:3.

Die Überraschung blieb aus: Gegen Speldorf kassierte Duisburg eine deutliche Niederlage. Das Hinspiel beim VfB hatte der DSV schlussendlich mit 1:0 gewonnen.

Im Vergleich zur letzten Partie liefen beim Duisburger SV 1900 diesmal Schiek, Kessen und Camdali für Ihnacho, Sadiklar und Yildirim auf. Der VfB Speldorf setzte dagegen auf Konstanz und lief mit derselben Startelf auf.

Nach den ersten 45 Minuten ging es für Duisburg und Speldorf ohne Torerfolg in die Kabinen. In Durchgang zwei hatte sich keines der beiden Teams besonders hervorgetan, als Harun Can in der 56. Minute für Michael-Detlef Andres eingewechselt wurde. Nach 68 Minuten bejubelten die 250 Zuschauer endlich das erste Tor: 1:0 für den VfB durch Abdul Rahman Isshak Yussif. Alexandros Armen versenkte die Kugel zum 2:0 für den Gast (70.) Wenig später kamen Samet Sadiklar und Tayfun Yildirim per Doppelwechsel für Burak Öktem und Murat Kara auf Seiten des DSV ins Match (74.). Mit dem 3:0 für den VfB Speldorf von Janis Timm hatte das Spiel seinen Sieger in der 78. Minute eigentlich schon gefunden. Zum Schluss feierte die Speldorfer einen dreifachen Punktgewinn gegen den Duisburger SV 1900.

Nach dem vierten Spiel in Folge ohne Dreier verliert Duisburg im Klassement weiter an Boden. Durch diese Niederlage fällt der Gastgeber in der Tabelle auf Platz neun.

Vier Spiele währt bereits die Serie, in der Speldorf ungeschlagen ist. Mit drei Punkten im Gepäck schiebt sich der VfB Speldorf in der Tabelle nach vorne und belegt jetzt den zweiten Tabellenplatz. Die Angriffsreihe von Speldorf lehrt ihre Gegner in aller Regelmäßigkeit das Fürchten, was die 68 geschossenen Tore eindrucksvoll unter Beweis stellen. Während der DSV am nächsten Sonntag (15:00 Uhr) beim SV Sonsbeck gastiert, duelliert sich der VfB am gleichen Tag mit PSV Wesel-Lackhausen.

Autor: RS

Mehr zum Thema

Kommentieren