Das am Dienstagabend abgesagte Champions-League-Spiel zwischen Borussia Dortmund und dem AS Monaco wird am Mittwoch um 18.45 Uhr im Signal-Iduna-Park nachgeholt.

BVB

Was die Fans zum Spiel am Mittwoch wissen müssen

waz
12. April 2017, 14:47 Uhr
Foto: firo

Foto: firo

Das am Dienstagabend abgesagte Champions-League-Spiel zwischen Borussia Dortmund und dem AS Monaco wird am Mittwoch um 18.45 Uhr im Signal-Iduna-Park nachgeholt.

Hier sind die wichtigsten Antworten für die BVB-Fans.

Bleiben die Tickets gültig?
Ja.

Wie können Tickets verkauft werden, die nicht genutzt werden?
Der BVB bietet Ticketinhabern an, die Tickets auf dem offiziellen Ticket-Zweitmarkt www.bvb.de/tickets an andere BVB-Fans zu verkaufen.

[video]rstv,12488[/video]

Was passiert, wenn dort keiner die Tickets übernehmen möchte?
Der BVB erstattet den Wert des Tickets - das gilt für Dauer- als auch für Tageskarten.

Was müssen Fans beim Einlass ins Stadion beachten?
Es muss mit Wartezeiten gerechnet werden. Die Zugangskontrollen sollen am Abend sehr viel Zeit in Anspruch nehmen. Die Polizei bittet deshalb um frühestmögliche Anreise der Fußballfans.

Mitgebracht werden dürfen nur (Hand-)Taschen in DIN-A4-Größe. "Aus Sicherheitsgründen und auf Geheiß der Polizei dürfen keine Rucksäcke mit ins Stadion mitgebracht werden. Wer dergleichen mitbringt, wird nicht ins Stadion gelassen", heißt es in einer BVB-Mitteilung. Alle Hinterlegungsstellen sollen geschlossen sein.

Erhöht die Polizei Dortmund die Sicherheitsmaßnahmen?
Ja. Das verkündete Polizeipräsident Gregor Lange in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch in einer Pressekonferenz. "Wir bereiten uns auf einen großen Einsatz vor", twitterte die Polizei.

„Wir werden für höchstmögliche Sicherheit für beide Mannschaften und alle Stadionbesucher sorgen“, sagte Polizeisprecherin Dana Seketa. Zusätzliche Sicherungsmaßnahmen spielten in allen Planungen eine große Rolle. „Alles andere wäre fahrlässig“, sagte sie. Konkrete Hinweise auf eine Gefährdung für den Mittwochabend gebe es nicht. Die Polizei werde mit verstärkten Kräften für Sicherheit sorgen. „Eine hundertprozentige Sicherheit kann niemand geben. Wir wollen, dass alle beruhigt sind und den Abend genießen können“, sagte Seketa.

[video]rstv,12486[/video]

Wohin können sich Fußball-Fans bei Fragen wenden?
Bürger mit Redebedarf oder Fragen sollen das Bürgertelefon unter 0231/132-5555 anrufen. Auch vor Ort geben die Beamten gerne Auskunft über den Ablauf und helfen weiter. Wir werden alles Menschenmögliche dafür tun, dass das Spiel sicher ablaufen kann", sagte Polizeipräsident Gregor Lange.

Autor: waz

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren