„Lasst uns die Auswärtsfahrt zum FC Schalke 04 zu einem Event machen. Fahrt mit uns gemeinsam in den Pott“, hatte der Fanverband für die Sonderzugfahrt getrommelt.

Zu geringe Nachfrage

Leipzig sagt Sonderzug nach Schalke ab

fanzeit
11. April 2017, 17:23 Uhr
Foto: firo

Foto: firo

„Lasst uns die Auswärtsfahrt zum FC Schalke 04 zu einem Event machen. Fahrt mit uns gemeinsam in den Pott“, hatte der Fanverband für die Sonderzugfahrt getrommelt.

Anfang des Monats teilte die Organisation nun jedoch mit, dass es auf aufgrund zu weniger Interessenten keinen Sonderzug zum Spiel in Gelsenkirchen geben werde.

[box_fanzeit]

Auch ihr Ticketkontingent haben die Leipziger nicht komplett ausgeschöpft. So sind auf Schalke wieder Tickets in Blöcken erhältlich, die ursprünglich den Gästefans vorbehalten waren.

Mit allzu vielen Gästefans aus Leipzig dürfte beim Spiel auf Schalke also trotz Champions-League-Kurs nicht zu rechnen sein. Damit scheint sich der Eindruck stark schwankender Zahlen an Auswärtsfahrern in Leipzigs erster Bundesligasaison zu bestätigen: Voll ausgeschöpften Kontingenten etwa in Dortmund oder München stehen immer wieder Auswärtsspiele mit deutlich weniger Interessenten gegenüber.

Autor: fanzeit

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren