Nach nur einem Punkt aus den zurückliegenden fünf Partien steht Fortuna Herne am Sonntag im Spiel gegen den SSV/FCA Rotthausen mächtig unter Druck.

BL W 10

Fortuna Herne auf Talfahrt

RS
31. März 2017, 12:02 Uhr

Nach nur einem Punkt aus den zurückliegenden fünf Partien steht Fortuna Herne am Sonntag im Spiel gegen den SSV/FCA Rotthausen mächtig unter Druck.

Jüngst brachte Phönix Bochum Rotthausen die 19. Niederlage des laufenden Fußballjahres bei. Herne musste sich im vorigen Spiel dem SV Wanne 11 mit 0:7 beugen. Nachdem die Fortuna das Hinspiel mit einem deutlichen 4:0-Sieg für sich entschied, hofft der SSV/FCA Rotthausen im Rückspiel auf ein besseres Abschneiden.

Ein kleiner Hoffnungsschimmer für Rotthausen: Von den insgesamt neun Zählern wurden immerhin acht Punkte auf heimischem Boden geholt. Der Gastgeber ist in der Rückrunde noch ohne Sieg. Gerade einmal einen Punkt fuhr die Rotthausener bisher ein. Der SSV/FCA Rotthausen krebst im Tabellenkeller herum – aktueller Tabellenplatz: 17. Im Angriff von Rotthausen herrscht Flaute. Erst 19-mal brachte der SSV/FCA Rotthausen den Ball im gegnerischen Tor unter.

Bisher verbuchte Fortuna Herne zwölfmal einen dreifachen Punktgewinn. Demgegenüber stehen fünf Unentschieden und sieben Niederlagen. Mit 41 ergatterten Punkten steht der Gast auf Tabellenplatz fünf. Mit 71 geschossenen Toren gehört die Herner offensiv zur Crème de la Crème der Bezirksliga Westfalen 10.

Fünf Spiele und kein einziger Sieg! Für Rotthausen und Herne gab es in den letzten Spielen wenig zu lachen. Beide Mannschaften werden versuchen den Bann zu brechen, weshalb die Zuschauer auf ein spannendes Spiel hoffen dürfen. Gewarnt sollte vor allem die Hintermannschaft des SSV/FCA Rotthausen sein: Die Fortuna versenkt pro Spiel im Schnitt mehr als zweimal das Leder im gegnerischen Netz. Auf Rotthausen wartet ein dickes Kaliber, verlief die bisherige Spielzeit von Fortuna Herne doch bedeutend besser als die Saison des SSV/FCA Rotthausen.

Autor: RS

Kommentieren