Am Sonntag trennten sich Union Lüdinghausen und der FC Overberge unentschieden mit 1:1.

BL W 8

Dumanli rettet FC Overberge

RS
26. März 2017, 18:06 Uhr

Am Sonntag trennten sich Union Lüdinghausen und der FC Overberge unentschieden mit 1:1.

Vor dem Spiel war kein Favorit auszumachen und das spiegelt sich auch im Ergebnis wider. Im Hinspiel hatte ein Tor den entscheidenden Unterschied gemacht. Damals hatte Overberge mit 3:2 gewonnen.

Union Lüdinghausen nahm zwei Änderungen vor. Es spielten Höning und Görlich statt Kahlkopf und Coerdt in der Startaufstellung. 100 Zuschauer – oder zumindest der Teil, dessen Herz für Lüdinghausen schlägt – bejubelten in der 38. Minute den Treffer von Chidera Odum zum 1:0. Der FC Overberge brauchte den Ausgleich, aber die Führung von Union Lüdinghausen hatte bis zur Pause Bestand. Zum Seitenwechsel ersetzte Elyesa Dumanli von Overberge seinen Teamkameraden Sebastian H. Placzek. In der 54. Minute verwandelte Dumanli dann einen Elfmeter für den FC Overberge zum 1:1. Die 1:1-Punkteteilung war letztlich besiegelt, als Schiedsrichter Andre Pape (Dülmen) die Partie nach 90 Minuten abpfiff.

Den bitteren Geschmack einer Niederlage erlebte Lüdinghausen seit einiger Zeit nicht mehr. Exakt sieben Spiele ist es her. Der Gastgeber bleibt mit diesem Remis weiterhin auf Platz fünf.

Den Maximalertrag von 15 Punkten aus den vergangenen fünf Spielen verfehlte Overberge deutlich. Insgesamt nur acht Zähler weist der FC Overberge in diesem Ranking auf. Ein Punkt reicht Overberge, um in der Tabelle aufzusteigen. Mit nun 33 Punkten steht der FC Overberge auf Platz sechs. Die Angriffsreihe von Overberge lehrt ihre Gegner in aller Regelmäßigkeit das Fürchten, was die 51 geschossenen Tore eindrucksvoll unter Beweis stellen. Weiter geht es für Union Lüdinghausen am kommenden Sonntag daheim gegen Westfalia Wethmar. Für den FC Overberge steht am Sonntag das Duell mit der TuS Hannibal an.

Autor: RS

Kommentieren