Am Sonntag trifft der SV Hilbeck auf den VfB Günnigfeld.

LL W 3

Hilbeck empfängt Günnigfeld

RS
22. März 2017, 21:08 Uhr

Am Sonntag trifft der SV Hilbeck auf den VfB Günnigfeld.

Anstoß ist um 15:00 Uhr. Am Sonntag holte Hilbeck drei Punkte gegen den SSV Buer (2:1). Auch Günnigfeld dürfte dieses Spiel mit breiter Brust bestreiten, wurde doch der SC Obersprockhövel zuletzt mit 5:0 abgefertigt. Der SV Hilbeck hatte im Hinspiel beim VfB Günnigfeld die Nase klar mit 3:0 vorn gehabt.

Die letzten Auftritte waren mager. Aus den vergangenen fünf Spielen holte Hilbeck lediglich einmal die Optimalausbeute. Der Gastgeber holte aus den bisherigen Partien fünf Siege, vier Remis und acht Niederlagen. Der SV Hilbeck belegt mit 19 Punkten einen direkten Abstiegsplatz. Hilbeck muss man vor allem fehlende Durchschlagskraft im Angriff attestieren: Kein Team der Landesliga Westfalen 3 markierte weniger Treffer als der SV Hilbeck.

Zuletzt lief es recht ordentlich für Günnigfeld – neun Zähler aus den letzten fünf Partien lautet der Ertrag. Mit sieben Siegen und sieben Niederlagen weist der Gast eine ausgeglichene Bilanz vor. Folgerichtig steht der VfB Günnigfeld im Mittelfeld der Tabelle. Mit 40 geschossenen Toren gehört Günnigfeld offensiv zur Crème de la Crème der Landesliga Westfalen 3.

Aufpassen sollte Hilbeck auf die Offensivabteilung des VfB Günnigfeld, die durchschnittlich mehr als zweimal pro Spiel zuschlägt. Mit Günnigfeld hat der SV Hilbeck einen auswärtsstarken Gegner (3-3-3) zu Gast. Hilbeck ist der Underdog im Aufeinandertreffen mit dem VfB Günnigfeld, hat der formstarke Gegner doch in der Tabelle die Nase vorn.

Autor: RS

Mehr zum Thema

Kommentieren