Am kommenden Sonntag trifft Wacker Obercastrop auf Westfalia Gelsenkirchen.

BL W 9

Setzt Wacker Obercastrop den Trend fort?

RS
22. März 2017, 21:16 Uhr

Am kommenden Sonntag trifft Wacker Obercastrop auf Westfalia Gelsenkirchen.

In der Liga musste sich Obercastrop jüngst mit einer Punkteteilung zufriedengeben. Gegen den BV Rentfort holte die Elf ein 3:3. Gelsenkirchen erntete am letzten Spieltag nichts und ging mit 0:1 als Verlierer im Duell mit Westfalia Langenbochum hervor. Wacker hatte im Hinspiel bei Westfalia die Nase klar mit 5:0 vorn gehabt.

Zehn Zähler aus den letzten fünf Begegnungen stellen eine vernünftige Ausbeute für Wacker Obercastrop dar. Bisher verbuchte der Gastgeber zehnmal einen dreifachen Punktgewinn. Demgegenüber stehen zwei Unentschieden und sieben Niederlagen. Mit 32 Zählern aus 19 Spielen steht Obercastrop momentan im Mittelfeld der Tabelle. Offensiv kann Wacker in der Bezirksliga Westfalen 9 kaum jemand das Wasser reichen, was die 51 geschossenen Treffer nachhaltig dokumentieren.

Die volle Punkteausbeute sprang für Westfalia Gelsenkirchen in den letzten fünf Partien lediglich einmal heraus. Der bisherige Ertrag des Gasts in Zahlen ausgedrückt: sieben Siege, ein Unentschieden und zwölf Niederlagen. In der Fremde bleibt der große Erfolg weiterhin aus: Bisher holte die Gelsenkirchener auswärts nur vier Zähler. Zu mehr als Platz zehn reicht die Bilanz von Gelsenkirchen derzeit nicht. Im Angriff weist Westfalia deutliche Schwächen auf, was die nur 28 geschossenen Treffer eindeutig belegen.

Die Offensive von Wacker Obercastrop kommt torhungrig daher. Über zwei Treffer pro Match markiert Obercastrop im Schnitt. Gemäß Tabellensituation und aktueller Form hat Wacker die Favoritenrolle inne. Herschenken wird Westfalia Gelsenkirchen die Begegnung aber sicher auch nicht.

Autor: RS

Kommentieren