Schalkes Trainer Markus Weinzierl rechnet schon in Kürze wieder mit dem Einsatz von Franco di Santo.

Schalke

Di Santo wieder im Mannschaftstraining

Manfred Hendriock
28. Februar 2017, 21:07 Uhr
Foto: firo

Foto: firo

Schalkes Trainer Markus Weinzierl rechnet schon in Kürze wieder mit dem Einsatz von Franco di Santo.

Der Stürmer aus Argentinien steht nach seiner Leistenoperation seit einigen Tagen wieder im Mannschaftstraining. „Ich habe die Hoffnung, dass er uns bald wieder helfen kann“, sagt Weinzierl und lobt di Santo: „Die Art und Weise, wie er spielt, mit seiner Schnelligkeit und seiner Robustheit, fehlt uns momentan.“ Di Santo hatte sein letztes Spiel Ende Oktober beim Derby in Dortmund absolviert, danach war er über Wochen wegen Beschwerden an der Bauchmuskulatur konservativ behandelt worden, ehe eine Leistenoperation Linderung brachte. Auch bei der Genesung von Breel Embolo „sieht es gut aus“, berichtet Weinzierl. Aber da dauert es noch länger als bei di Santo.

Autor: Manfred Hendriock

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren