Fußball-Drittligist Sportfreunde Lotte trifft im Viertelfinale des DFB-Pokals auf den Vorjahresfinalisten Borussia Dortmund. Die BVB-Fans erhalten für das Spiel nur maximal 1500 Tickets.

DFB-Pokal

Maximal 1500 Tickets für BVB-Fans in Lotte

Martin Herms
09. Februar 2017, 18:59 Uhr
Foto: Firo

Foto: Firo

Fußball-Drittligist Sportfreunde Lotte trifft im Viertelfinale des DFB-Pokals auf den Vorjahresfinalisten Borussia Dortmund. Die BVB-Fans erhalten für das Spiel nur maximal 1500 Tickets.

Lotte steht Kopf. Die 14.000-Seelen-Gemeinde im Tecklenburger Land steht seit einigen Stunden bundesweit im Fokus. Dafür haben die Fußballer des aufstrebenden Drittligisten Sportfreunde Lotte gesorgt. Am Mittwochabend zog der Aufsteiger sensationell in das Viertelfinale des DFB-Pokals ein. Nach den Bundesligisten Werder Bremen und Bayer Leverkusen war auch für den Zweitligisten 1860 München am Lotter Kreuz Endstation.

Nun wollen die Sportfreunde ihren Siegeszug gegen den Champions-League-Teilnehmer Borussia Dortmund fortsetzen. Am 28. Februar um 20.45 Uhr wird das Spiel angepfiffen - in Lotte. Das haben die Verantwortlichen der Blau-Weißen nun bekräftigt, nachdem Gerüchte über einen Tausch des Heimrechts aufgekommen waren. "Wir haben ein offizielles Schreiben erhalten. Dort steht, dass wir gegen den BVB in Lotte spielen", berichtet der Fußball-Obmann der Sportfreunde, Manfred Wilke. "Etwas anderes kommt für uns auch nicht infrage. Wir haben es in den ersten drei Runden hinbekommen, jetzt werden wir auch das Viertelfinale bei uns austragen."

Maximal 1500 Tickets für BVB-Fans

Nicht nur in knapp drei Wochen dürfte deshalb in Lotte der Ausnahmezustand herrschen. Schon der Ansturm auf die Tickets wird eine Herausforderung darstellen. Nur 10.059 Plätze bietet das FRIMO-Stadion. Im alltäglichen Spielbetrieb ist diese Zahl angemessen. Zu den Meisterschaftsspielen werden im Schnitt nur 2298 Besucher gezählt. Wenn der BVB seine Visitenkarte abgibt, wird das Stadion freilich restlos ausverkauft sein. Dafür würden alleine die BVB-Anhänger sorgen. Der Großteil der Dortmunder Fans wird das Spiel jedoch vor dem Fernseher verfolgen müssen. "Wir werden dem BVB maximal 1500 Karten zur Verfügung stellen. Das sind rund 15 Prozent des Fassungsvermögens. Mehr gibt unser Stadion nicht her", betont Lotte-Boss Wilke.

Autor: Martin Herms

Mehr zum Thema

Kommentieren