Nino Paland wird seinen Posten als U19-Trainer des Wuppertaler SV im Winter wieder abgeben und sich auf seine Rolle als Sportlicher Leiter konzentrieren.

WSV U19

Wuppertal setzt auf gezielte Verstärkungen

26. Dezember 2016, 10:07 Uhr
Foto: Ketzer

Foto: Ketzer

Nino Paland wird seinen Posten als U19-Trainer des Wuppertaler SV im Winter wieder abgeben und sich auf seine Rolle als Sportlicher Leiter konzentrieren.

Zuvor hat er uns seine Meinung zur Hinrunde des Wuppertaler SV gesagt. Diese hat der WSV-Nachwuchs auf dem vorletzten Tabellenplatz beendet. Zehn Punkte stehen auf dem Konto. Paland verrät, dass die Mannschaft im Winter verstärkt werden wird.

Nino Paland, wie fällt Ihr Fazit der abgelaufenen Hinrunde aus?
Wir sind super gestartet, und haben am Anfang viele Punkte geholt. Dann hatten wir leider eine lange Durststrecke und haben auch gegen Ende trotz guter Spiele nicht gepunktet. Da waren starke Spiele von uns dabei gegen Viktoria Köln und den 1. FC Köln, die wir leider nicht gewinnen konnten.

Wird es im Winter personelle Veränderungen geben?
Ja, der eine oder andere Neuzugang wird mit Sicherheit dazukommen. Ein paar Spieler werden auch den Verein verlassen, aber konkret kann ich noch keine Namen nennen.

Was erhoffen Sie sich von der Rückrunde?
Wir haben in den letzten Jahren immer wesentlich mehr Punkte in der Rückrunde geholt. Ich bin grundsätzlich optimistisch, denn die Mannschaft hat einen guten Teamspirit. Wir wollen uns durch gezielte Verstärkungen verbessern und uns schnell ein Polster nach unten erarbeiten.

Wann beginnt die Vorbereitung? Gibt es eventuell sogar ein Trainingslager?
Wir starten wahrscheinlich am 4. Januar und fahren vom 5. bis zum 8. Januar in ein Trainingslager in Schwalmtal. Bis dahin wird der neue Trainer die Mannschaft übernehmen. Im Trainingslager soll er die Mannschaft kennenlernen und die Möglichkeit haben, intensiv mit ihr zu arbeiten.

Autor:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren