Bosnien-Herzegowina muss im Kampf um die Qualifikation für die Europameisterschaft 2008 in Österreich und der Schweiz ohne Ivica Grlic auskommen. Der Mittelfeldspieler des Bundesligisten MSV Duisburg hat seine Nationalmannschafts-Karriere beendet und will sich ganz auf die

"Zebra" Grlic kehrt Bosnien-Herzegowina den Rücken

"Für mich zählen Familie und mein Job in Duisburg"

deni1
03. September 2007, 18:55 Uhr

Bosnien-Herzegowina muss im Kampf um die Qualifikation für die Europameisterschaft 2008 in Österreich und der Schweiz ohne Ivica Grlic auskommen. Der Mittelfeldspieler des Bundesligisten MSV Duisburg hat seine Nationalmannschafts-Karriere beendet und will sich ganz auf die "Zebras" konzentrieren. "Für mich zählen Familie und mein Job in Duisburg. Eine Länderspielreise ist da zu anstrengend", erklärte der 32 Jahre alte MSV-Kapitän.

Grlic, der bislang 16 Länderspiele absolvierte, hat daher die Einladung zum EM-Qualifikationsspiel am kommenden Samstag gegen Ungarn ausgeschlagen und wird auch für weitere Partien nicht mehr zur Verfügung stehen.
Bosnien-Herzegowina steht in der Qualifikationsgruppe C derzeit mit 13 Punkten auf dem zweiten Tabellenplatz und hat durchaus Chancen, sich für die EM-Endrunde zu qualifizieren.

Autor: deni1

Kommentieren