Dass Christian Mengert im Abstiegskampf keine Wunderdinge vollbringen kann, war den Krayern schon vor dem Anpfiff klar.

FC Kray

Pleite in Bocholt - Mengert-Debüt misslingt

Rolf Hantel
04. Dezember 2016, 19:04 Uhr
Foto: Thorsten Tillmann

Foto: Thorsten Tillmann

Dass Christian Mengert im Abstiegskampf keine Wunderdinge vollbringen kann, war den Krayern schon vor dem Anpfiff klar.

Der Defensivmann hatte als einer der erfahrensten Spieler im Kader unter der Woche von Muhammet Iskiktas (nur noch U19) die Verantwortung als Spielertrainer übernommen und bot in der Innenverteidigung eine starke Partie. Neben Angreifer Romas Dressler, der sich in der Spitze aufrieb, war er der beste Krayer an diesem Tag. Doch letztlich nutzte das wenig, denn angesichts der Personalmisere geht der Tabellenvorletzte nicht nur auf dem Zahnfleisch, sondern hat logischerweise auch an Qualität verloren. In Bocholt fehlten Alic, Zimmermann (beide gesperrt), Steuke, Müller, Felshart und Klinger.

Auf dem schwierigen Geläuf fanden die Krayer gegen den Tabellenvierten nicht ins Spiel und verschliefen die Anfangsphase. Und ehe sie sich versahen, lagen sie zurück. Allerdings war es ein Fehler des jungen Marvin Lippe im Tor, der den Ball nach einem Distanzschuss von Andre Bugla passieren ließ zum 0:1. Die Bocholter besaßen danach nicht viele Chancen, doch eine nutzten sie zum 2:0 durch Ismail Öztürk, der den Ball nach einem langen Pass über Witte ins Netz hob.

Nach er Pause stellte Mengert sein Team taktisch offensiver ein. Die Krayer hatten nun einen besseren Zugriff, doch gefährlich wurden sie nur selten. Dresslers köpfte freistehend (75.) genau in die Arme des Bocholter Keepers.

Autor: Rolf Hantel

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren