Oben mitzuspielen war das Ziel, das macht der SV Sodingen als Tabellenzweiter.

SV Sodingen

Der nächste langfristige Ausfall

Stephan Falk
03. Dezember 2016, 06:37 Uhr
Foto: Martin Kerstan

Foto: Martin Kerstan

Oben mitzuspielen war das Ziel, das macht der SV Sodingen als Tabellenzweiter.

Platz eins zum Hinrundenende war möglich, den aber gab das Team ab durch das 0:2 am Sonntag gegen den Tabellenletzten Hedefspor Hattingen. Die Sodinger fanden dabei nie ins Spiel. Einer Gründe: „Irgendwann macht es sich bemerkbar, wenn man nur mit sieben bis zehn Mann trainiert, weil zum einen Spieler verletzt ausfallen und zum anderen Wechselschichtler aus beruflichen Gründen nicht dabei sein können“, sagt der Sportliche Leiter Tim Eibold.

Zu den längerfristigen Ausfällen zählt nun auch Sasha Sareyko. Er hat sich im Spiel gegen Hilbeck einen Kreuzbandanriss zugezogen, fällt bis zu neun Monate aus. David Czyszczons Einsatz gegen Wattenscheid ist noch fraglich. Mit dem Lauftraining haben derweil wieder Marcel Thieme und Robin Hermans angefangen.

Der Gegner am Sonntag um 14.30 Uhr, Wattenscheid 08, hat die Hinrunde als Neunter abgeschlossen. „Die Niederlage aus dem Hinspiel wollen wir immer noch wiedergutmachen“, sagt Tim Eibold, und das gelte auch für das jüngste 0:2 gegen Hedefspor Hattingen.

Autor: Stephan Falk

Mehr zum Thema

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren