Schalke hat den Einzug in die K.o.-Phase der Europa League schon geschafft. Deshalb bekommen am Donnerstag gegen Nizza wohl einige Ersatzkräfte eine Chance.

Schalke - Nizza

Diese Spieler könnten eine Chance bekommen

Andreas Ernst
22. November 2016, 17:32 Uhr
Foto: Firo

Foto: Firo

Schalke hat den Einzug in die K.o.-Phase der Europa League schon geschafft. Deshalb bekommen am Donnerstag gegen Nizza wohl einige Ersatzkräfte eine Chance.

Der FC Schalke 04 steht in der Europa League schon als Sieger der Vorrundengruppe fest. Deshalb kann Trainer Markus Weinzierl im Spiel gegen den OGC Nizza (Donnerstag, 19 Uhr) einige Stammkräfte schonen. Für Kapitän Benedikt Höwedes gilt das nicht. Der will unbedingt auflaufen. "Ich will meine Quote halten", sagte er nach dem 1:0 in Wolfsburg.

Wer wird spielen? Wer hat gute Chancen? Hier ist die Übersicht.

Wer auf jeden Fall in die Schalke-Startelf rückt
[person=8984]Abdul Rahman Baba[/person]: Im Moment hat auf der linken Seite Sead Kolasinac die Nase vorn. Kolasinac spielte sich mit vielen Vorlagen und einem energischen Auftritt im Derby beim BVB (0:0) in die Herzen der Schalke-Fans. Da Baba zuvor nicht enttäuschte, dürfte er ins Team rücken.

[person=29460]Junior Caicara[/person]: Auf der rechten Seite erzielte er im Spiel gegen Krasnodar (2:0) sein erstes Pflichtspieltor für die Königsblauen. Doch nicht nur deshalb rückt er gegen Nizza wieder in die Startelf. Im 3-5-2-System zeigte er gute Leistungen, kam aber zuletzt nicht an Alessandro Schöpf vorbei.

[person=34195]Benjamin Stambouli[/person]: Er dürfte die Rolle vor der Schalker Abwehr von Johannes Geis übernehmen. Der Franzose kennt Gegner OGC Nizza genau.

[person=34329]Yevhen Konoplyanka[/person]: Nationalspieler Leon Goretzka dürfte diesmal eine Pause von Trainer Markus Weinzierl bekommen - ein Platz im Mittelfeld wird frei. Yevhen Konoplyanka steht bereit.

Wer gute Chancen auf einen Startelf-Einsatz hat
[person=1874]Fabian Giefer[/person]: Wenn Weinzierl Torwart Ralf Fährmann eine Verschnaufpause verordnet, ist Fabian Giefer erste Wahl. Giefer sitzt seit einigen Wochen auf der Ersatzbank, Alexander Nübel hütet das Tor der U23.

[person=13772]Thilo Kehrer[/person]: Sollte Weinzierl die eingespielte Dreier-Abwehrreihe auseinanderreißen, erhält Thilo Kehrer eine Chance in der Anfangsformation. Gut möglich, dass Weinzierl den Kapitän der U19-Meistermannschaft 2015 einmal über einen längeren Zeitraum testen möchte. Das Spiel gegen Nizza wäre eine perfekte Gelegenheit.

[person=2408]Dennis Aogo[/person]: Mal in der Startelf, mal auf der Bank, mal auf der Tribüne: Die Achterbahnfahrt des Ex-Nationalspielers geht weiter. Ein Einsatz ist wahrscheinlich.

[person=32287]Bernard Tekpetey[/person]: Seit vielen Wochen sitzt er auf der Bank, viele S04-Fans sind gespannt auf Tekpetey. Er ist ein Kandidat für die erste Elf, wenn Max Meyer geschont wird.

[vote]941[/vote]

Wer im Kader stehen dürfte
[person=13779]Donis Avdijaj[/person]: Schon für das Spiel in Wolfsburg war Avdijaj eine Kader-Option. Im Europa-League-Spiel dürfte er erstmals in dieser Saison zum Aufgebot zählen.

[person=993]Sascha Riether[/person]: Den Platz auf der rechten Seite blockieren Junior Caicara und Alessandro Schöpf. Für einen Kaderplatz dürfte es diesmal reichen.

[person=26015]Fabian Reese[/person]: Der Stürmer der U23 traf zuletzt für die U20-Nationalmannschaft. Da Franco Di Santo, Breel Embolo und Klaas-Jan Huntelaar weiter fehlen, ist es gut möglich, dass er als zusätzliche offensive Option ins Aufgebot rückt.

Wer (noch) keine Chance hat
[person=1886]Sidney Sam[/person]: Er hat auf Schalke keine Zukunft mehr.

[person=1740]Atsuto Uchida[/person]: Er ist gerade erst ins Mannschaftstraining zurückgekehrt und wird gegen Nizza nicht ins kalte Wasser geworfen.

Autor: Andreas Ernst

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren