Rot-Weiss Essen und die SG Wattenscheid 09 haben sich im Freitagabendspiel mit einem 0:0-Unentschieden getrennt.

RWE - Wattenscheid

Das sagten die Trainer nach dem Spiel

28. Oktober 2016, 22:48 Uhr
Foto: Thorsten Tillmann

Foto: Thorsten Tillmann

Rot-Weiss Essen und die SG Wattenscheid 09 haben sich im Freitagabendspiel mit einem 0:0-Unentschieden getrennt.

8317 Zuschauer im Stadion Essen sahen eine Partie, die erst nach dem Seitenwechsel an Tempo und Spannung gewann.

Das sagten die Trainer beider Mannschaften nach dem Spiel:

Farat Toku (SG Wattenscheid 09):
Wir wussten natürlich, was uns in Essen erwartet mit den Zuschauern im Rücken und zu was die Mannschaft damit in der Lage ist. Dann wird es für jede Mannschaft schwer. Wenn man hier zu null spielt, ist das für meine Mannschaft sensationell. Wir haben mitgehalten, mitgespielt und teilweise auch sehr gut den Ball laufen lassen. Ich denke, insgesamt geht das Unentschieden völlig in Ordnung, wobei auf beiden Seiten Chancen waren. Essen wurde in der zweiten Hälfte brandgefährlich, aber wir hatten auch ein, zwei gute Chancen, wobei wir unsere Konter nicht so gut ausspielen. Wer das erste Tor geschossen hätte, hätte das Spiel gewonnen. Wie gesagt: Für uns ist der Punkt sensationell, so können wir weitermachen. Ich hoffe, dass sich nicht mehr so viele Spieler verletzen.

Sven Demandt (Rot-Weiss Essen):
Ich bin logischerweise nicht so zufrieden. Wir wollten nach den beiden Siegen unbedingt nachlegen. Den Spielverlauf sehe ich ähnlich. Beide Seiten hatten Möglichkeiten und wir mussten bei dem Umschaltspiel von Wattenscheid immer wieder aufpassen, dass wir nicht in einen Konter laufen. In der ersten Hälfte haben wir kaum einen zweiten Ball bekommen und wenig Zugriff gefunden. In der zweiten Hälfte haben wir besser gespielt, waren auch überlegen, hatten auch ein paar Möglichkeiten. Wir mussten auch dann immer noch ein bisschen aufpassen. Es ist schon eine gewisse Enttäuschung da, dass wir das Spiel nicht gewonnen haben.

Autor:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren