Die A-Junioren des MSV Duisburg sind seit knapp 200 Minuten ohne Gegentor. Entsprechend selbstbewusst geht die U?19 in das morgige Auswärtsspiel um 11 Uhr in der Fußball-Bundesliga beim VfL Bochum.

MSV U19

Defensive als Prunkstück

we
22. Oktober 2016, 08:47 Uhr
Foto: Thorsten Tillmann

Foto: Thorsten Tillmann

Die A-Junioren des MSV Duisburg sind seit knapp 200 Minuten ohne Gegentor. Entsprechend selbstbewusst geht die U?19 in das morgige Auswärtsspiel um 11 Uhr in der Fußball-Bundesliga beim VfL Bochum.

Mit dem VfL trifft der MSV aber auf eine ebenso motivierte Mannschaft, vor der Trainer Engin Vural einigen Respekt hat: „Das ist ein starkes Team, was für mich zu den Top 4 der Liga gehört. Und das nicht nur wegen der vielen Jungprofis im Team, sondern weil der komplette Jahrgang sehr stark ist.“

Doch auch Vurals Team muss sich nicht verstecken, was der jüngste Auftritt in Oberhausen bestätigte. Dabei zeigte sich der MSV defensiv stabil, was Coach Vural aber noch nicht genug war: „Wir haben unter der Woche an einer noch stabileren und kompakteren Defensive gearbeitet. Dazu brauchen wir noch mehr Ballsicherheit.“ Lukas Daschner, zweitbester Torschütze der Liga, droht mit einer Zerrung auszufallen.

U17 steht vor Derby gegen Fortuna Düsseldorf
Djuradj Vasic ist lange genug im Trainergeschäft, um Dinge gut einzuordnen. Der 1:0-Sieg seiner B-Junioren des MSV Duisburg in einem Vorbereitungsturnier gegen Fortuna Düsseldorf spielt für den Coach keine Rolle mehr. „Das war vor der Saison, in einer Phase, wo auf beiden Seiten viel getestet wurde“, so Vasic der morgen mit seiner U17 um 11 Uhr in Meiderich gegen die Landeshauptstädter spielt. Vasic: „Ich denke, dass beide Teams mit gleichen Voraussetzungen ins Spiel gehen. Deshalb werden Kleinigkeiten entscheiden.“ Nicht mit dabei ist Spielführer Max-Migel Schmeling (Nasenbeinbruch).

Autor: we

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren