Max Meyer stand in dieser Saison nur zweimal in der Startelf des FC Schalke 04.

Schalke

Meyer ist unzufrieden mit seiner Situation

dw
12. Oktober 2016, 17:56 Uhr
Foto: firo

Foto: firo

Max Meyer stand in dieser Saison nur zweimal in der Startelf des FC Schalke 04.

Im Bundesliga-Spiel gegen Borussia Mönchengladbach, das die Königsblauen mit 4:0 gewannen, betrat der 21-Jährige erst in der 89. Minute den Rasen. 258 Einsatzminuten, keine Torbeteilung - das ist bislang Meyers Saisonbilanz.

In der Länderspielpause sprach der Nationalspieler über seine Gefühlslage. "Damit habe ich nicht gerechnet, dass ich auf der Bank sitze", sagte Meyer der "Sport Bild". Und: "Natürlich bin ich mit meiner Situation unzufrieden."

Treffer gegen Finnland

Bundestrainer Joachim Löw hat sich zuletzt nicht darum geschert, dass Meyer bei den Schalkern eine Reservistenrolle inne hat. Er nominierte ihn für sämtliche Länderspiele nach der Sommerpause. In der Partie gegen Finnland gelang Meyer sogar ein Treffer.

Dementsprechend positiv redet der Mittelfeldspieler über die Nationalmannschaft. "Dort fühle ich mich wohl. Ich genieße eine hohe Wertschätzung", sagte Meyer.

Der Schalke-Profi weiß aber, was jetzt zu tun ist. "Ich muss mich jetzt durchbeißen", betonte Meyer.

Autor: dw

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren