Wenn am Sonntag der Aufsteiger Cronenberger SC in der Grotenburg gastiert, steht zum ersten Mal der Neuzugang mit Drittliga-Erfahrung im Kader des KFC Uerdingen.

KFC Uerdingen

Neuzugang vom BVB erstmals im Kader

Simon Gerich
01. September 2016, 08:07 Uhr
Foto: Michael Gohl

Foto: Michael Gohl

Wenn am Sonntag der Aufsteiger Cronenberger SC in der Grotenburg gastiert, steht zum ersten Mal der Neuzugang mit Drittliga-Erfahrung im Kader des KFC Uerdingen.

Letzten Freitag verkündete der KFC den Transfer von [person=9204]Maximilian Güll[/person]. Der Linksverteidiger stößt mit der Erfahrung von 23 Einsätzen in der 3. Liga zur Mannschaft von Trainer Andre Pawlak.

Der 21-jährige Güll kam von der U23 von Borussia Dortmund aus der Regionalliga West an die Grotenburg und soll dem KFC beim Projekt Aufstieg unter die Arme greifen. Nachdem er beim 4:0-Sieg gegen den SC Kapellen-Erft noch nicht im Kader stand, wird sich das am nächsten Spieltag ändern. "Maximilian Güll steht am Sonntag im Kader", äußert sich Pawlak gegenüber RevierSport.

Nach dem fast perfekten Saisonstart hat die Elf von Pawlak am Sonntag mit dem Aufsteiger aus Wuppertal eine lösbare Aufgabe vor der Brust. Dass seine Elf im 3. Heimspiel in Folge die Favoritenrolle inne hat, weiß Pawlak ganz genau: "Wir sind ja eigentlich in fast jedem Spiel der Favorit."

Um den vierten Sieg im fünften Spiel einzufahren, hat der KFC-Coach mit dem Ex-Essener [person=1732]Vincent Wagner[/person] eine Option mehr. Wagner, der die ersten drei Saisonspiele verletzt aussetzen musste, stand gegen Kapellen-Erft erstmals wieder im Kader, blieb allerdings noch ohne Einsatz. "Ob Vincent Wagner am Sonntag Einsatzzeit bekommt, kann ich zu diesem Zeitpunkt allerdings noch nicht sagen", erklärt Pawlak zur Personalie Wagner.

Autor: Simon Gerich

Mehr zum Thema

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren