Bevor Bochums Trainer Gertjan Verbeek seinen Schützlingen erstmals von Samstag bis Montag drei trainingsfreie Tage genehmigt, steht noch eine interessante Testspiel-Aufgabe an.

VfL Bochum

Test gegen Köln, Gündüz vor der Rückkehr

30. August 2016, 13:47 Uhr
Foto: firo

Foto: firo

Bevor Bochums Trainer Gertjan Verbeek seinen Schützlingen erstmals von Samstag bis Montag drei trainingsfreie Tage genehmigt, steht noch eine interessante Testspiel-Aufgabe an.

Am Donnerstag um 15.30 Uhr trifft der VfL am Geißbock-Heim auf den 1. FC Köln. Allerdings findet dieses Spiel aus Sicherheitsgründen unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt. Bei diesem Spiel muss der Bochumer Linienchef neben Arvydas Novikovas, Evengelos Pavlidis, Gökhan Gül, Maxim Leitsch und Hayk Galstyan (alle bei Auswahlmannschaften) auch auf Dominik Wydra verzichten, der noch für Österreichs U21-Nationalmannschaft nominiert wurde. Dort ist er Kapitän und misst sich in der EM-Qualifikation in einer Gruppe mit Deutschland um Platz 1. Wahrscheinlich fällt die Entscheidung beim direkten Aufeinandertreffen im November in Fürth.

Peniel Mlapa hat dagegen seine Rückenbeschwerden offensichtlich auskuriert. Zwischen zwei Trainingseinheiten am Dienstag gab er sich optimistisch: „Ich bin beschwerdefrei und denke, dass ich gegen Köln wieder Spielen kann.

Gute Nachrichten gibt es derweil von einem Bochumer Langzeitverletzten: Selim Gündüz könnte nach mehr als einem Jahr Pause noch in dieser Woche ins Mannschaftstraining zurückkehren. Abschließende Erkenntnisse, wie weit es mit seinem Gesundheits- und Fitnesszustand ist, soll ein Test zur Wochenmitte ergeben.

Autor:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren