Der VfR Krefeld-Fischeln muss ab sofort auf die Dienste von Selim Özdemir verzichten.

VfR Fischeln

Abwehrspieler wechselt ins Ausland

Krystian Wozniak
29. August 2016, 18:07 Uhr
Foto: privat

Foto: privat

Der VfR Krefeld-Fischeln muss ab sofort auf die Dienste von Selim Özdemir verzichten.

Der 25-jährige Innenverteidiger unterschrieb am Montag einen Einjahresvertrag beim türkischen Drittligisten Tokatspor. In der laufenden Saison hatte Özdemir vier Einsätze (ein Tor) für den VfR Fischeln bestritten. Die Krefelder ließen ihren Schützling ablösefrei in die Türkei gehen. "Ich freue mich, dass ich wieder in der Türkei bin. Tokatspor ist ein ambitionierter Klub und will in die zweite Liga aufsteigen. Dabei will ich dem Verein helfen. Die Verantwortlichen haben sich schon länger um meine Dienste bemüht und das hat mir sehr imponiert", erklärt Özdemir, der in der Vergangenheit bereits für die türkischen Vereine Hacettepe und Giresunspor am Ball war. Özdemir kann bereits auf 52 Drittliga-Spiele in der Türkei verweisen.

Autor: Krystian Wozniak

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren