Ein so deutliches Ergebnis hatte vor der Partie wohl kaum jemand auf der Rechnung.

RWO II

Klarer Sieg beim letztjährigen Vizemeister Kleve

dw
14. August 2016, 20:57 Uhr
Foto: Tillmann

Foto: Tillmann

Ein so deutliches Ergebnis hatte vor der Partie wohl kaum jemand auf der Rechnung.

Oberliga-Absteiger RWO II gewann zum Auftakt der Landesliga-Saison beim hochgehandelten 1. FC Kleve mit 3:0 (3:0) und unterstrich damit durchaus seine Ambitionen.

Allerdings entsprach das deutliche Ergebnis nicht wirklich dem Spielverlauf. „Wir haben endlich einmal zum richtigen Zeitpunkt unsere Chancen genutzt“, meinte RWO-Trainer Mike Terranova, der in der Vorbereitung noch die schwache Torausbeute bemängelte. In Kleve passte diesmal alles zusammen. Schon nach zwei Minuten sorgte Marvin Lorch für die frühe RWO-Führung. Kleve machte danach permanent Druck und hatte in der 16. Minute Pech, als Tanju Acikgöz nur das Lattenkreuz traf. RWO um den überragenden Dimi Pappas blieb so vorne und nutzte auch die Chancen zwei und drei zu einem Treffer. In der 31. Minute war es erneut Lorch, der von der Strafraumgrenze trocken ins untere Eck abschloss, und in der 39. Minute konnte Manuel Schiebener eine Hereingabe von Boran Sezen als Schlenzer im Klever Tor unterbringen.

Entschieden war damit noch nichts, da Kleve auch nach dem Seitenwechsel alles nach vorne warf. Doch in der 62. Minute rettete der Pfosten für RWO und darüber hinaus erwischte Nuri Can im RWO-Tor einen überragenden Tag. „Er hat heute sein Leben festgehalten“, meinte Terranova hinterher zur Leistung seines Keepers, die Grundlage für den perfekten Start war.

Autor: dw

Kommentieren