Nach mehr als zwei Wochen beinahe täglichen Spielen auf der Anlage des ESC Preußen geht der Preußen-Cup dem Ende entgegen. Die Finalteilnehmer stehen fest.

Preußen Cup

Das Finale steht fest

RS
28. Juli 2016, 21:58 Uhr
Foto: Tim Müller

Foto: Tim Müller

Nach mehr als zwei Wochen beinahe täglichen Spielen auf der Anlage des ESC Preußen geht der Preußen-Cup dem Ende entgegen. Die Finalteilnehmer stehen fest.

Dort treffen am Samstag um 18 Uhr die DJK Blau-Weiß Mintard und die DJK VfB Frohnhausen aufeinander.

Im ersten Halbfinale am Donnerstag fegten die Mülheimer RuWa Dellwig mit 5:1 vom Platz. Die frühe Führung durch Marco Brings, konnte Dominik Neubauer zwar noch ausgleichen. In der zweiten Hälfte legte der Bezirksligist allerdings noch einmal nach und kam durch Matthias Lierhaus (2), Nikolas Krause und wieder Brings noch einmal zu Toren.

Deutlich knapper fiel da das zweite Halbfinale zwischen der DJK VfB Frohnhausen und dem Vogelheimer SV aus. Dort setzte sich Frohnhausen erst mit 7:5 nach Elfmeterschießen durch. Nach zwei Toren innerhalb fünf Minuten durch Julian Bumbulies und Robin Barth ging die Mannschaft von Trainer Issam Said schnell in Führung, Wolfgang Mbonbo erzielte zehn Minuten vor dem Halbzeitpfiff den Anschlusstreffer. Nachdem Frohnhausen kurz nach der Halbzeit durch Barth den alten Abstand wieder herstellte, konnten Vogelheims Stephan Nachtigall (Foulelfmeter) und Hasan Begovic (direkt verwandelter Freistoß) ebenfalls mit zwei Treffern innerhalb fünf Minuten den Spielstand wieder neutralisieren.

Im Elfmeterschießen scheiterten letztendlich die beiden Vogelheimer Ioannis Ketsatis, der den Ball flach am Tor vorbeisetzte und Fadi Hassouni, der nur die Latte traf.

Autor: RS

Kommentieren