Der MSV Duisburg spielt in der Relegation um die 2. Bundesliga gegen die Würzburger Kickers. Anstoß ist um 19.10 Uhr. Eine ungewöhnliche Zeit.

MSV Duisburg

Warum die Relegation um 19.10 Uhr angepfiffen wird

Marian Laske
20. Mai 2016, 15:38 Uhr
Foto: firo

Foto: firo

Der MSV Duisburg spielt in der Relegation um die 2. Bundesliga gegen die Würzburger Kickers. Anstoß ist um 19.10 Uhr. Eine ungewöhnliche Zeit.

Für den MSV Duisburg beginnt am Freitagabend die Relegation um die 2. Bundesliga. Die Zebras spielen bei den Würzburger Kickers. Anstoß ist um 19.10 Uhr (ARD/live in unserem Ticker). Eine ungewöhnliche Zeit.

Der Grund: Erstmals überträgt die ARD die Relegationsspiele um die 2. Liga live. Die DFL hat sich mit dem Fernsehpartner abgestimmt, das Erste Deutsche Fernsehen wählte diese Anstoßzeit. "Es gab die Vorgabe, das Spiel frühestens um 19 Uhr anzupfeifen. Mit Blick auf die 20 Uhr Tagesschau haben sich ARD und DFL auf die Anstoßzeit 19.10 Uhr verständigt", teilte die ARD Koordination Sport dieser Redaktion mit.

Als in der letzten Saison Holstein Kiel gegen den TSV 1860 München in der Relegation spielten, begannen die Partien erst um 20.30 Uhr. Damals zeigten aber nur die Dritten-Programme das Spiel.

Im Rückspiel ist es gleich. Am Dienstag, 24. Mai, empfängt der MSV Würzburg in der heimischen SLR-Arena. Anstoß ist wieder um 19.10 Uhr. Auch diese Partie wird live in der ARD übertragen. Die Zebras hätten sich natürlich gefreut, wenn die Partien um 19.02 Uhr begonnen hätten.

Autor: Marian Laske

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren