Nun dürfte auch der letzte hoffnungslose Optimist im Fanlager des KFC Uerdingen den Kampf um den Aufstieg in die Regionalliga verloren gegeben haben.

KFC Uerdingen

Debakel in Ratingen

24. April 2016, 17:12 Uhr
Foto: Ketzer

Foto: Ketzer

Nun dürfte auch der letzte hoffnungslose Optimist im Fanlager des KFC Uerdingen den Kampf um den Aufstieg in die Regionalliga verloren gegeben haben.

Gegen die abstiegsbedrohte Ratinger Spielvereinigung 04/19 erlebten die Seidenstädter ein Debakel und gingen mit 0:3 unter. Die Mannschaft von Trainer Jörn Großkopf, die ohne ihren Stürmerstar [person=525]Mohamadou Idrissou[/person] angetreten war, hat damit weiterhin elf Punkte Rückstand auf den voraussichtlichen Aufsteiger Wuppertaler SV, bei noch fünf kommenden Spieltagen. Die Bergischen haben zusätzlich noch ein Nachholspiel gegen den TV Kalkum-Wittlaer in der Hinterhand.

Bei den von Ex-Wuppertal-Coach Peter Radojewski trainierten Germanen sorgte ein Doppelpack von [person=8500]Carlos Penan[/person] (35. und 37. Minute) sowie ein Treffer von [person=1675]Daniel Keita-Ruel[/person] für den vierten Heimsieg in Folge.

Autor:

Mehr zum Thema

Kommentieren