Borussia Mönchengladbach ist laut Medienberichten an einer Verpflichtung von Werder Bremens Innenverteidiger Jannik Vestergaard interessiert.

Werder Bremen

Vestergaard bei Gladbach im Gespräch

dpa
20. April 2016, 11:45 Uhr
Foto: firo

Foto: firo

Borussia Mönchengladbach ist laut Medienberichten an einer Verpflichtung von Werder Bremens Innenverteidiger Jannik Vestergaard interessiert.

Wie die Sport Bild und der kicker berichten, soll Vestergaard bei den Fohlen Martin Stranzl (35) ersetzen, der seine Karriere zum Saisonende beendet.

"Ich weiß von nichts und werde auch nicht auf Gerüchte antworten", sagte Vestergaard am Dienstagabend nach dem DFB-Pokalspiel der Bremer bei Bayern München. Werder-Geschäftsführer Thomas Eichin zeigte sich von den Spekulationen ebenfalls überrascht. "Ich weiß da gar nichts darüber", meinte er. "Jannik hat bei uns einen Vertrag bis 2018. Er ist sicherlich ein sehr interessanter Spieler für jeden Verein." Bei einem Transfer des 23 Jahre alten Dänen würden die Bremer immerhin eine Ablösesumme kassieren. Spekuliert wird über einen hohen einstelligen Millionenbetrag.

Autor: dpa

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren