Mit einem 3:3-Unentschieden trennte sich SV Adler Osterfeld im Derby von der Spvgg Sterkrade 06/07. SV-Trainer Udo Hauner sprach von einem begeisternden Spiel.

BL NR 6

Torfestival findet keinen Sieger

Matthias Drees
04. April 2016, 20:34 Uhr
Foto: Tillmann

Foto: Tillmann

Mit einem 3:3-Unentschieden trennte sich SV Adler Osterfeld im Derby von der Spvgg Sterkrade 06/07. SV-Trainer Udo Hauner sprach von einem begeisternden Spiel.

Die 200 Zuschauer erlebten im Spitzenspiel der Bezirksliga 6 ein wahres Spektakel. Mit 3:3 endete die torreiche Partie im Rothebuscher Waldstadion.

Adler Trainer Hauner schwärmte von der Partie: "Das war ein Spiel, das man jahrelang ersehnt hat. So soll ein Derby sein. Es ging hin und her mit zahlreichen Tormöglichkeiten. Ich glaube, das Spiel hätte auch 8:8 ausgehen können. Zum Glück konnten wir noch den Ausgleich in der Nachspielzeit erzielen. Wir haben uns nicht aufgegeben und alles nach vorne geworfen", war der Trainer sichtlich stolz auf sein Team.

Im Anschluss zollte der Coach dem Gegner aus Sterkrade seinen Respekt: "Das ist eine klasse Mannschaft, die uns auf Augenhöhe begegnet ist."

Nun erwartet Osterfeld in den nächsten Wochen machbare Aufgaben. Das weiß auch der Trainer: "Wir haben jetzt gegen die meisten Teams aus der oberen Tabellenregion gespielt. Nun gilt es, die Konzentration auf die nächsten Aufgaben zu legen, um das Saisonziel - den zweiten Tabellenplatz - zu erreichen."

Autor: Matthias Drees

Mehr zum Thema

Kommentieren