In der Oberliga Niederrhein geht es für den ETB Schwarz-Weiss Essen am kommenden Sonntag gegen den SC Kapellen-Erft - und für Toni Molina gegen seinen neuen Klub.

ETB - Kapellen-Erft

Für Molina "ein Spiel wie jedes andere"

Pascal Biedenweg
29. März 2016, 13:57 Uhr
Foto: Tillmann

Foto: Tillmann

In der Oberliga Niederrhein geht es für den ETB Schwarz-Weiss Essen am kommenden Sonntag gegen den SC Kapellen-Erft - und für Toni Molina gegen seinen neuen Klub.

Nachdem die Schwarz-Weissen - 2:0 gegen Hiesfeld und 0:4 gegen den Wuppertaler SV - drei Punkte aus dem Oster-Wochenende entführen konnten, ist ETB-Coach Toni Molina zufrieden mit der Ausbeute: "Wir haben am Donnerstag gegen Jahn Hiesfeld sehr gut gespielt. Vor allem die erste Halbzeit hat mir imponiert. Auch gegen den WSV konnten wir über lange Zeit mithalten. Aber gegen eine solche Spitzenmannschaft wird jeder individuelle Fehler eiskalt bestraft. Aber aus solchen Partien können wir extrem viel mitnehmen."

Das Spiel am Sonntag ist für mich ein Spiel wie jedes andere auch
Toni Molina (ETB SW Essen)

Durch den wichtigen Dreier gegen Jahn Hiesfeld steht der ETB wieder sechs Zähler über dem Strich: "Es ist sehr eng in dieser Liga. Da kann noch alles passieren. Zuversichtlich stimmt mich, dass sich unsere angespannte Personalsituation zeitnah entspannen wird," offenbart Molina.

Wenn es nach dem 43-Jährigen geht, dann sollen schon einige wichtige Stützen im Spiel gegen Kapellen-Erft ihr Comeback geben, denn er erwartet eine äußerst enge Begegnung: "Kapellen hat momentan einen richtigen Lauf, der sie auch gegen uns beflügeln wird. Wir nehmen sie sehr ernst."

Noch spricht der ETB-Coach von "wir". Ab der kommenden Saison steht er dann an der Seitenlinie des nächsten Gegners. Für Molina ist dies indes kein Problem: "Ich verstehe, dass wegen meiner Situation ein öffentliches Interesse besteht, aber es können sich alle sicher sein: Das Spiel am Sonntag ist für mich ein Spiel wie jedes andere auch. Es schlagen keine zwei Herzen in meiner Brust. Ich will mit meiner Mannschaft diese Partie unbedingt erfolgreich gestalten."

Autor: Pascal Biedenweg

Kommentieren