Die Sport- und Spielvereinigung Velbert musste am Mittwochabend anerkennen, dass der Spitzenreiter Borussia Mönchengladbach II eine Nummer zu groß ist.

SSVg Velbert

Chancenlos gegen Spitzenreiter

Krystian Wozniak
02. März 2016, 21:13 Uhr
Foto: Thorsten Tillmann

Foto: Thorsten Tillmann

Die Sport- und Spielvereinigung Velbert musste am Mittwochabend anerkennen, dass der Spitzenreiter Borussia Mönchengladbach II eine Nummer zu groß ist.

Mit 1:4 (1:3) unterlagen die Bergischen auf dem Kunstrasenplatz „am Berg“ den Gästen vom Niederrhein.

Vor der Partie hatte Oliver Kuhn noch gehofft, dass die Blau-Weißen dem Tabellenführer einen heißen Kampf werden bieten können. Doch da wurde der erste Vorsitzende der Velberter enttäuscht. Die spielerische Klasse der „Jungfohlen“ war einfach zu groß, um die Gladbacher zu gefährden. Vor allem der Doppelschlag durch Pisano (57.) und Rütten (59.) brach dem Team von Andre Pawlak nach dem zwischenzeitlichen Ausgleich durch Philipp Schmidt (37.), der die Führung von Thomas Kraus (6.) egalisierte, das Genick. Marlon Ritter (89.) war es dann am Ende, der vor 250 Zuschauern sein Torekonto auf 16 Treffer hochschraubte.

Autor: Krystian Wozniak

Mehr zum Thema

Kommentieren