Schock für den Wuppertaler SV! Kurz vor dem Rückrundenauftakt gab es für Joshua Mroß eine bittere Diagnose.

Wuppertaler SV

Torwart erleidet Kreuzbandriss

Krystian Wozniak
23. Februar 2016, 21:27 Uhr
Foto: Tillmann

Foto: Tillmann

Schock für den Wuppertaler SV! Kurz vor dem Rückrundenauftakt gab es für Joshua Mroß eine bittere Diagnose.

Nachdem die Nummer eins des WSV nach einer Knieverletzung rechtzeitig zum Rückrundenbeginn wieder fit war, hat Mroß sich jetzt einen Kreuzbandriss zugezogen. Damit ist die Rückrunde für den Schlussmann gelaufen. Durch den Ausfall von Mroß rückt Sören Ahlers aus der U19 in den Blickpunkt. Er wird jetzt neben Sebastian Wickl das Tor der ersten Mannschaft hüten.

Derweil hat sich Danijel Gataric eine Zerrung zugezogen und fällt rund drei Wochen aus.

Autor: Krystian Wozniak

Mehr zum Thema

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren