Aufatmen bei den Sportfreunden Lotte. Torjäger Bernd Rosinger muss nichts unters Messer.

SF Lotte

Rosinger muss nicht operiert werden

Krystian Wozniak
20. Februar 2016, 17:03 Uhr
Foto: Tillmann

Foto: Tillmann

Aufatmen bei den Sportfreunden Lotte. Torjäger Bernd Rosinger muss nichts unters Messer.

Lottes Leistungsträger Bernd Rosinger, der sich im Spiel gegen die U23 von Borussia Dortmund eine Muskelverletzung im Adduktorenbereich zugezogen hatte, muss sich keiner Operation unterziehen und wird von nun ab konventionell behandelt. Das ergaben zusätzliche Untersuchungen von Fachärzten in Nürnberg und Regensburg.

Trotz der Schwere der Verletzung zeigte sich Bernd Rosinger danach erleichtert: "Laut Auskunft der Ärzte kann der Heilungsprozess etwa sechs bis acht Wochen dauern. Bei einer Operation wäre die Saison wahrscheinlich für mich gelaufen gewesen. So freue ich mich, dass ich im Endspurt um die Meisterschaft hoffentlich wieder eingreifen kann. Ab Montag begebe ich mich in den heilenden Händen unserer Physiotherapeutin Melanie Hubert!"

Autor: Krystian Wozniak

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren