Kollektives Aufatmen bei Borussia Dortmund:

Aubameyang kehrt beim BVB zurück

Drei Spieler fraglich

Sebastian Weßling
17. Februar 2016, 15:00 Uhr
Foto: firo

Foto: firo

Kollektives Aufatmen bei Borussia Dortmund:

Torjäger [person=12384]Pierre-Emerick Aubameyang[/person], der zuletzt wegen einer leichten Blessur aussetzen musste, kann im Europa-League-Zwischenrunden-Hinspiel gegen den FC Porto (Donnerstag, 19 Uhr) wohl wieder mitwirken. „Er hat gestern schmerzfrei trainiert und ist einsatzbereit, falls heute oder morgen nichts mehr passiert“, sagt BVB-Trainer Thomas Tuchel.

Dennoch wird Tuchel wohl nicht aus dem Vollen schöpfen können, denn ein Teil der Mannschaft wurde von einem Infekt niedergestreckt: Roman Weidenfeller, Ilkay Gündogan und Nuri Sahin kränkeln. „Sie werden wahrscheinlich nicht am Training teilnehmen und sind damit für morgen natürlich absolut fraglich“, sagt Tuchel.

Somit entfällt aller Voraussicht nach die Frage, ob Ersatztorhüter Weidenfeller zum Einsatz kommt – in den bisherigen Europa-League-Spielen hatte er anstelle von Roman Bürki auflaufen dürfen.

Dass auch der FC Porto auf einige wichtige Spieler verzichten muss – gerade in der Abwehr –, spielt für Tuchel keine Rolle: „Wir mussten in Wolfsburg auch Spieler kurzfristig ersetzen und haben ein herausragend gutes Auswärtsspiel gemacht“, sagt er. „Ich bin fest davon überzeugt, dass Porto zu den besten Mannschaften Europas gehört und gewohnt ist, in europäischen Wettbewerben den besten FUßball zu spielen.“

Autor: Sebastian Weßling

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren