Ein aufregendes wie - nicht nur sportlich - anstrengendes Jahr liegt hinter dem TV Jahn Hiesfeld. Zeit, Bilanz zu ziehen.

TV Jahn Hiesfeld

Positive Grundstimmung nach Chaosjahr

29. Dezember 2015, 12:37 Uhr
Foto: Heiko Buschmann

Foto: Heiko Buschmann

Ein aufregendes wie - nicht nur sportlich - anstrengendes Jahr liegt hinter dem TV Jahn Hiesfeld. Zeit, Bilanz zu ziehen.

Nach den bekannt gewordenen Finanzproblemen, dem Abgang einiger Leistungsträger und dem Rücktritt von Chefcoach Jörg Vollack zum Jahreswechsel rückt nun dessen bisheriger Co Thomas Drotboom ins erste Glied. RS sprach mit dem neuen Cheftrainer über Vergangenes und die nähere Zukunft.

Thomas Drotboom über...

...die Hinrunde:
Der Start war schwierig, wohl vor allem aufgrund der bekannten Probleme. Wahrscheinlich lag es an diesen ganzen Nebengeräuschen, dass die Mannschaft lange nicht abrufen konnte, was sie eigentlich kann. Insgesamt hat das Team aber einen tollen Charakter gezeigt und wir stehen nicht auf einem Abstiegsplatz.

...personelle Änderungen im Winter:
Ersatztorwart Maximilian Löbbert sowie Murat Yildirim und Mehmet Zeki Tunc gehen. Erste Gespräche mit potenziellen Neuzugängen sind geführt worden, etwas Handfestes können wir aber noch nicht vermelden. Unser bisheriger Torwarttrainer Uwe Roscher macht nun auch den Job des Co-Trainers.

...die Vorbereitung:
Am 10. Januar ist der Stadtpokal, am 15. Januar ist dann der reguläre Vorbereitungsstart. Ein Trainingslager sparen wir uns in diesem Winter, alles andere würde wohl auch jeden verwundern.

...die Hoffnungen für 2016:
Definitiv der Klassenerhalt. Und den werden wir auch schaffen. Die Stammspieler bleiben, wir sind guter Dinge und haben eine gute Stimmung im Team.

Auf Seite 2 lesen Sie einige Statistiken zum TV Jahn Hiesfeld:

Autor:

Seite 1 / 2 Nächste Seite >

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren