Für Alemannia Aachens Sportlichen Leiter Alexander Klitzpera hätte das bevorstehende Weihnachtsfest nicht turbulenter anlaufen können.

Alemannia Aachen

Klitzpera trifft Heiko Scholz

Krystian Wozniak
22. Dezember 2015, 16:50 Uhr
Foto: Tillmann

Foto: Tillmann

Für Alemannia Aachens Sportlichen Leiter Alexander Klitzpera hätte das bevorstehende Weihnachtsfest nicht turbulenter anlaufen können.

Erst warf Alemannia Aachens Trainer Christian Benbennek das Handtuch, dann kam heraus, dass dahinter eine Spielerrevolte stand. Hier soll auch Klitzpera angezählt worden sein. Zu guter Letzt gab die Alemannia kürzlich die Suspendierung von drei Spielern bekannt.

Aktuell muss der Ex-Profi noch einen neuen Übungsleiter suchen. "Das wird zur Weihnachtszeit natürlich nicht einfacher. Da sind alle unterwegs und in der ganzen Republik bei ihren Familien zerstreut", sagt Klitzpera. Einen Kandidaten traf der Alemannia-Sportchef auf der Durchreise zu seiner Familie in Leverkusen. Heiko Scholz, seit Oktober 2013 Trainer beim aktuellen NOFV-Oberligisten 1. FC Lokomotive Leipzig, traf sich nach RS-Informationen mit Klitzpera im Stadion an der BayArena. "Ja, das kann ich bestätigen. Alemannia ist ein großer Verein. Aber ich habe noch bis zum Sommer einen Vertrag in Leipzig, den ich erfüllen will. Wir sind auf einem sehr guten Weg in die Regionalliga", erklärt der 49-jährige Scholz, der mit Lok Leipzig acht Punkte vor der Konkurrenz steht.

Klitzpera wollte dem Treffen mit Scholz nicht zu viel Raum für Spekulationen geben: "Wir haben uns einfach mal auf einen Kaffee getroffen, um einige Gedanken auszutauschen. 'Scholle' kennt sich in der Regionalliga West und im Osten sehr gut aus. Solch einem erfahrenen Mann hört man gerne zu. Er hat ja in der Nähe von Leverkusen ein Haus und ist aktuell dort vor Ort. Deshalb haben wir uns getroffen - nicht mehr, nicht weniger."

Zu möglichen Trainerkandidaten wollte sich Klitzpera nicht äußern. Nach RS-Informationen soll auch der ehemalige Alemannia-Profi Markus von Ahlen ein Kandidat sein.

Autor: Krystian Wozniak

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren