In der Bezirksliga Westfalen 8 spielt kein Team so oft Remis wie der TSC Eintracht Dortmund. Kein Wunder, dass Trainer Mark Elbracht damit nicht zufrieden ist.

TSC Eintracht

Elbracht verschlankt den Kader

30. Dezember 2015, 08:07 Uhr
Foto: Tillmann

Foto: Tillmann

In der Bezirksliga Westfalen 8 spielt kein Team so oft Remis wie der TSC Eintracht Dortmund. Kein Wunder, dass Trainer Mark Elbracht damit nicht zufrieden ist.

Mark Elbracht über...

die Hinrunde des TSC Eintracht:
Die Hinrunde war überwiegend positiv. Wir haben nur vier Spiele verloren und das zum größten Teil gegen die Top-Teams der Liga. Von der Ausgangsposition konnte man damit nicht rechnen. Wir haben allerdings das eine oder andere Unentschieden zu viel auf dem Konto.

personelle Veränderungen im Winter:
Wir haben [person=17849]Christopher Brezing[/person] von Eichlinghofen zurückgeholt. Das wird auch alles sein, was wir personell machen. Auf der anderen Seite sind vier Spieler gegangen. Das sind Sven Minnerup, Tugay Calmekik, Thorben Huck und Kevin Wröbel. Wir hatten vorher einen riesigen Kader von 28 Leuten, es ist also von Vorteil, dass wir jetzt ein paar Mann weniger haben.

die Ziele für 2016:
Wir wollen tabellarisch mindestens den 10. Platz halten, auf dem wir jetzt stehen. Wenn es noch einstellig wird, wäre das super. Den Abstand nach hinten haben wir schon ganz nett ausgebaut, es war unser Ziel, da schnell von wegzukommen. Den Platz wollen wir verteidigen und uns in Bezug auf die neue Saison entwickeln.

den Start der Vorbereitung:
Es wird eine ganz normale Vorbereitung mit acht Testspielen für uns. Wir nehmen natürlich auch an der Stadtmeisterschaft teil. Das ist für viele das Nonplusultra, ein Großteil der Truppe wird also durchrobben. Für alle anderen geht es am 4. Januar wieder los.

Auf der zweiten Seite gibt es einige statistische Daten über den TSC Eintracht.

[infobox-left][/infobox]

Autor:

Mehr zum Thema

Kommentieren