Der TSV Marl-Hüls hat sich in seiner ersten Oberliga-Saison achtbar aus der Affäre gezogen. Wir haben mit Trainer Michael Schrank gesprochen.

TSV Marl-Hüls

Zwei Spieler verlassen den Aufsteiger

Ben Neumann
25. Dezember 2015, 11:37 Uhr
Foto: Ketzer

Foto: Ketzer

Der TSV Marl-Hüls hat sich in seiner ersten Oberliga-Saison achtbar aus der Affäre gezogen. Wir haben mit Trainer Michael Schrank gesprochen.

Nach 17 Spieltagen, bei denen insgesamt acht Siege, zwei Unentschieden aber auch sieben Niederlagen heraussprangen, hat die Elf von Trainer Michael Schrank 26 Zähler auf dem Konto. Die Abstiegsränge sind weit entfernt, Tabellenplatz zwei dafür in Schlagdistanz.

Michael Schrank über ...

... die TSV-Hinrunde: "Wir sind froh, dass wir in den letzten beiden Spielen vor der Winterpause noch sechs Punkte geholt haben. Vier Punkte wollten wir holen, doch dass es unterm Strich nun sechs geworden sind, ist eine tolle Leistung. Für uns fällt die Hinrundenbilanz positiv aus. Als Aufsteiger sind wir oben mit dabei, haben 26 Punkte und uns dort festgesetzt. Trotz der vielen personellen Querelen mit Verletzungen und Roten Karten können wir zufrieden sein.“

... personelle Veränderungen in der Winterpause: "Verteidiger [person=1716]Dirk Jasmund[/person] und Stürmer [person=251]Christian Erwig[/person] werden uns verlassen. Ich vertraue meinem Kader. Wir werden sukzessive den ein oder anderen A-Jugendlichen hochziehen und mit ihnen den Kader auffüllen. Außerdem wollen wir uns mit der vorhandenen Mannschaft noch besser einspielen, um in der Rückrunde noch stärker aufzutreten.“

... die Ziele 2016: „Wir wollen eine noch bessere Rückrunde als Hinrunde spielen. Wir wollen noch besseren Fußball spielen und letztendlich so noch mehr Punkte holen als in der Hinserie.“

... den Start der Winter-Vorbereitung: "Am 7. Januar geht es los. Wir haben insgesamt sechs Vorbereitungsspiele."

Lesen Sie auf Seite 2, in welcher Phase der TSV Marl-Hüls die meisten Tore schießt - und noch weiter Statistiken

Autor: Ben Neumann

Seite 1 / 2 Nächste Seite >

Mehr zum Thema

Kommentieren