Es war eine turbulente Hinrunde des FC Gütersloh. Die Oberliga-Zukunft ist noch nicht gesichert. Trainer Heiko Bonan hat für RevierSport Bilanz gezogen.

FC Gütersloh

Verein spielt gegen Zweitligisten

Marian Laske
26. Dezember 2015, 11:37 Uhr
Foto: Ketzer

Foto: Ketzer

Es war eine turbulente Hinrunde des FC Gütersloh. Die Oberliga-Zukunft ist noch nicht gesichert. Trainer Heiko Bonan hat für RevierSport Bilanz gezogen.

Sportlich hat der FC Gütersloh 21 Punkte in 16 Spielen gesammelt. Finanziell bangt der Verein immer noch um seine Oberliga-Zukunft. Wir haben mit Trainer Heiko Bonan über die Hinrunde und die Pläne für 2016 gesprochen.

Heiko Bonan über...

...die FCG-Hinrunde: Bis zu den letzten fünf Spielen war sie eigentlich enttäuschend. Der Kader kann mehr, das hat man auch gesehen. In den ersten Spielen hat der Einsatzwille und der Teamgeist gefehlt, sonst hätten wir das ein oder andere Spiel positiver gestalten können. Ich hoffe, dass wir in der Rückrunde keine Verletzte haben.

...personelle Veränderungen im Winter: Das weiß ich nicht. Ich renne nicht hinter den Spielern her, jeder kann sich Gedanken machen. Wir können allerdings selbst keine Spieler verpflichten. Vielleicht müssen wir noch mal gucken, wenn plötzlich zehn Spieler gehen.

...die Ziele für 2016: Ich bin der Meinung, dass wir um den Platz sieben richtig positioniert sind. Dafür müssen wir aber weiter so machen wie die letzten Wochen.

...den Start der Vorbereitung: Wir beginnen am 4. Januar. Wenn alles klappt, spielen wir am 13. Januar gegen Arminia Bielefeld. Wichtig ist, dass alle Spieler gesund und fit aus der Vorbereitung rauskommen.

Lesen Sie auf der zweiten Halbzeit, wann der FC Gütersloh die meisten Gegentore kassiert, und wer die meisten Tore schießt.

Autor: Marian Laske

Seite 1 / 2 Nächste Seite >

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren